Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift
Titel: Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands
Untertitel:
Herausgeber: F. G. von Bunge
Auflage:
Verlag: J. C. Schünmann’s Witwe
Ort: Dorpat
Zeitraum: 1842–1895
Erscheinungs-
verlauf:
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger:
Fachgebiete: Landesgeschichte
Sigle: {{{SIGLE}}}
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 515859-x
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands 1842 Titel.png
Erschließung
Inhalt teilweise erfasst


Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands ↗ZDB 4.1895[?] Beil. zu → Das Inland; N.F. 1=1 – N.F. 8=8 von Quellen zur Geschichte des Untergangs livländischer Selbständigkeit; N.F. 9=1 – N.F. 11=3 von Neue Quellen zur Geschichte des Untergangs livländischer Selbständigkeit;

Digitalisate[Bearbeiten]

Erste Folge: Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands[Bearbeiten]

  • Band 1-2 1842-1843 (2. verm. Aufl. 1857-1861) Indiana


Neue Folge: Quellen zur Geschichte des Untergangs livländischer Selbständigkeit: aus dem Schwedischen Reichsarchive zu Stockholm[Bearbeiten]


3. Folge: Neue Quellen zur Geschichte des Untergangs livländischer Selbständigkeit: aus dem Dänischen Geheim-Archive zu Kopenhagen[Bearbeiten]


Inhaltsverzeichnisse[Bearbeiten]

Erste Folge: Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands[Bearbeiten]

1. Band 1842 (2. verm. Aufl. 1857)[Bearbeiten]

I. Das älteste unter Bischof Albert I. aufgezeichnete Rigische Stadtrecht. Herausgegeben von L. Napiersky. Mit einem lithographirten Faksimile. S. 1.
II. Protokoll der Catholischen Kirchenvisitation in Livland vom Jahre 1613. S. 18.
III. Gesetze für die Libau'sche Stadtschule, bestätigt von Herzog Peter im Jahre 1780. S. 73.
IV. Das Gouvernementsgymnasium zu Reval im 18. und 19. Jahrhundert, von Ph. v. Willigerod. S. 84.
V. Livländische Landeseinigung vom J. 1435, mitgetheilt von C. E. Napiersky. S. 114.
VI. Materialien zur Geschichte der Stadt Fellin (mit Urkunden). Von C. E. Besbardis. S. 123.
VII. Tielemann Bredenbach's Beschreibung des dritten Livländischen Krieges gegen Rußland vom J. 1558. Aus dem Lateinischen übers. von L. v. Tiefenhausen. S. 170.
VIII. Dr. Vhelings, Herzoglichen Meklenburgischen Raths, Sendung durch Livland nach Nowgorod im J. 1572, mitgetheilt von K. H. v. Busse. S. 192.
IX. Beiträge zur Sittengeschichte Reval's. Mitgetheilt von E. Pabst. S. 197.
1. Reval'sche Verordnung wider den Luxus bei Hochzeiten von 1497. S. 193.
2. Desgl. wider den Luxus in Kleidern von 1524. S. 202.
3. Desgl. wider den Luxus bei Hochzeiten von 1533. S. 206.
4. Desgl. wider den Luxus bei Hochzeiten von 1564. S. 216.
5. Desgl. wider den Luxus bei Hochzeiten a.d. 16. Jahrh. S. 222.
6. Desgl. für die Spielleute bei Hochzeiten von 1532. S. 230.
7. Desgl. für die Spielleute von 1585. S. 234.
8. Generale Kleiderordnung von 1691. S. 237.
X. Urkunden zur Geschichte des Bisthums Reval, mitgeteilt von G. v. Brevern. S. 241.
XI. Catholische Kirchenvisitation in Livland im J. 1583 oder 1584 mitgetheilt von C. E. Napiersky. S. 276.
XII. Auszüge aus der Chronik Wigand's von Marburg, die Geschichte Livlands betreffend, mitgetheilt von demselben. S. 285.
XIII. Auszüge über Livländische Angelegenheiten aus den Jahrbüchern Johann Lindenblatt's, mitgetheilt von demselben. S. 295.
XIV. Zur Criminalstatistik der Ostseeprovinzen. Tabellen in Folio.

2. Band 1843 (2. verm. Aufl. 1861)[Bearbeiten]

I. Über den Kirchenzehnten in Livland. Von Hermann v. Brevern (geb. 1663, gestorben 1721). S. 1.
II. Über den Handel Riga's. (Aus den Materialien für Handelswissenschaft). S. 37.
III. Edictalcitation eines entflohenen Verbrechers vom J. 1734. S. 59.
IV. Über die Stiftung des St. Michaelisklosters zu Reval. Von Arndt. S. 61.
V. Tee Uppeneeki oder die Letten au der Curischen Aa. Von C. E. B-s. S. 65.
VI. Die Verhandlungen zu Rujen und Wolmar im J. 1526. Ein Beitrag zur Geschichte Livlands im Zeitalter der Reformation, mitgetheilt von G. v. Brevern. S. 71.
VII. Über den Handel Libaus im J. 1739. Aus einem Original-Actenstücke mitgetheilt von dem Beamten der 9. Classe Henny. S. 110.
VIII. Aufnahme Peters des Großen in Narva. Aus dem Protocoll des Narvaschen Magistrats vom J. I704. S. 116.
IX. Relation von Odert Haftser's und Hinrich Priesimnnn's Gesandtschaft nach Moskau, wohin sie von König Sigismund abgefertigt worden anno 1597. In die jetzige Schreibweise übertragen von G. v. Brevern. S. 134.
X. Verfassung und Einrichtungen des Gouvernements-Gymnasiums zu Reval seit dessen Stiftung (1631) bis zum Iahre 1837. Von PH. Willigerod. S. 148.
XI. Beiträge zur Kunde der Ostseevrovinzen in alten Zeiten. Mitgetheilt von Eduard Pabst.
1. Aus der Topographia Livoniac, das ist, Beschreibung der vornehmsten Städte und Oerter in Livland. S. 179.
2. Aus Georg Alt's aus dem Lateinischen, meistentheils des Aeneas Silvius, übersetzter Weltchronik von 1493. S. 183.
3. Kurze Geographie der Ostseeländer für die Mitte des 17. Jahrhunderts. S. 184.
4. An die Koppel (Ziegelskoppel bei Reval) von Paul Flemming. S. 188.
XII. Aufgebot des Curländischen Adels gegen die Schweden im Jahre 1709. Mitgetheilt von J. H. Woldemar. S. 189.
XIII. Hermann Poorten's Aufzeichnungen über die Belagerung und Einnahme der Stadt Narva durch die Russen im Jahre 1704. S. 191.
XIV. Fragmente, betreffend die Geschichte Livlands, aus der Chronik des Franciscaner Lesemeisters Detmar, nach der Urschrift und mit Ergänzungen aus andern Chroniken herausgegeben von Dr. F. H.Grautoff. S. 198.
XV. Notizen zur Livländischen Geschichte aus A. Krantzii Saxonia. S. 234.
XVI. Notizen zur Livlänlische« Geschichte aus A. Krantzii Wandalia. S. 240.
XVII. Nachrichten über einige der ersten Bischöfe in Livland und Ehstland, ans Heister et Binterim Suffraganei Solonienses. S. 275.