Ausstellungen für Kinderpflege

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ausstellungen für Kinderpflege
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 24, S. 407
Herausgeber: Adolf Kröner
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1895
Verlag: Ernst Keil’s Nachfolger in Leipzig
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht Korrektur gelesen. Allgemeine Hinweise dazu findest du bei den Erklärungen über Bearbeitungsstände.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[407] Ausstellungen für Kinderpflege. Am 15. Mal ifi in den Baumen. des Gewerbehauses zu Dresden eine ^Ausstellung von Erzeug. nisseu für Kinderpflege, Ernährung uud Erziehung eröffnet worden - eiue schlichte Ausstellung , srei von äußerem Vrunk und jenen reklame. hasten ^Sehenswürdigkeiten, welche bestimmt sind. Massen Schaulustiger beranznziehen. Wer diese Ausstellung besucht, der mutz schou das In. iereffe siir die Sache mitgebracht haben, dann findet er vollans Gelegen. heit, zu stndieren, zu vergleichen und zu lernen. Aerzie, Landwirte, Fabritanten, Buchhändler, Lehrer und Franen haben in den Bänmen Verschiedenes ansgefkellt, das der .^inderwelt dient - von der Milch. flasche, dem Kinderwagen und dem ersten Kinderschnh - bis zu Dnrn. ^atzvarateü, Bähschulen und gnten Büchern sowie anderen Lehrmitteln. Wir bringen leinen anssührlicheu Bericht über diese Ausstellung, denn wir glauben der i.^ache besser zu dieueu, wenn wir einige nützliche Ge. genstände, die nn^ dort begegnet sind, in besonderen sachlich gehaltenen Artilelu unfern Lesern vorführen ^, aber mit Stillschweigen sollte ein solche.... llnternehmen in den Spalten eines Bolls. und Familienblattes nicht übergangen werden. Derartige Aufstellungen, die aus weitere Kreise in hohem Maße belehrend wirken, sollten in nnseren Städten hänsiger veranstaltet werden. Wenn sie auch llein aussallen und in der weilen Wen lein Ausseben erregen, so bringen sie doch großen Nntzem namentlich wenn sich an dieselben auch belehrende Vorträge knüpfen. Leider sind

bei uns gerade Anstellungen für Kinderpflege ungemein selten.. Darum mächten wir der jüngsten m Dresden mit Anerlennung gedenkewund nnr wünschen, daß sie bald auch in anderen deutschen Städten Nachfolgerinnen finden mächte. *