BLKÖ:Titzinger, Lipót

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Titze
Nächster>>>
Tizian
Band: 45 (1882), ab Seite: 203. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Leopold Fitzinger in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Titzinger, Lipót|45|203|}}

Titzinger, Lipót (Leopold). Ein Naturforscher dieses Namens ist in der von Joseph Szinnyei Vater und Sohn herausgegebenen „Bibliotheca hungarica historiae naturalis. Magyarország természettudományi és mathematikai könyvészete 1472–1875“ (Budapesth 1878, schm. 4°.) Sp. 784 angeführt. Bei näherer Prüfung ergibt sich, daß unter diesem Titzinger Lipót der österreichische Naturforscher Leopold Joseph Fitzinger, dessen unser Lexikon im IV. Bande, S. 258 gedenkt, gemeint sei: denn die von Szinnyei dem Titzinger Lipót zugeschriebene in Hormayr’s „Archiv“ 1823 abgedruckte [204] Abhandlung: „Ueber die im Erzherzogthume Oesterreich vorkommenden Reptilien“ ist thatsächlich von Leopold Joseph Fitzinger verfaßt, und ein Naturforscher Titzinger Lipót existirt nicht oder irrthümlich nur in der obigen Szinnyei’schen „Bibliotheca“.