BLKÖ:Ungnad, Conrad

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Ungnad, David (I.)
Band: 54 (1886), ab Seite: 180. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Ungnad, Conrad|54|180|}}

5. Conrad, älterer Bruder Heinrichs des ersten Ungnad, lebte in der ersten Hälfte des dreizehnten Jahrhunderts. Auch er zog mit Kaiser Friedrich II. ins heilige Land und erstieg bei der Eroberung von Damascus der Erste die Mauern. Infolge dessen erhielt er die Erlaubniß, in sein Wappen eine silberne Mauer mit drei Zinnen aufzunehmen. Mit seiner Gemalin, einer von Lippowitz, pflanzte er sein Geschlecht fort. –