BLKÖ:Altmutter, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 11 (1864), ab Seite: 353. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 135708575, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Altmutter, Franz|11|353|}}

* Altmutter, Franz[BN 1] und Placidus Jacob, Vater und Sohn (Maler). Franz (geb. zu Wien 1746, gest. zu Innsbruck 1817). Erlernte in der Akademie der bildenden Künste in Wien unter Schletterer, Sambach und Schmutzer die Malerkunst und ging 1771 nach Innsbruck, wo ihn die schöne Lage der Stadt so fesselte, daß er daselbst seinen bleibenden Aufenthalt nahm und bis an seinen Tod, der ihn im Alter von 71 Jahren der Kunst entriß, verblieb. Er malte in Oel und in Fresco, in Gouache, Pastell und in Tuschen, und zwar Porträte, Historien, Thierstücke, Landschaften, Prospecte, Blumen und Früchte; in letzteren zwei Kunstgebieten besaß er seine Stärke. Auch hat Franz A. viele Kirchen im Lande mit seinen Fresken geschmückt, darunter in Innsbruck selbst die Capelle auf dem städtischen Gottesacker, Grau in Grau mit allegorischen Figuren; in der schönen Kirche zu Neustift im Stubayerthale sind der vierte Plafond über dem Musikchore und die den dritten von F. Haller gemalten Plafond umgebenden vier Evangelisten von seiner Hand. –

Berichtigungen und Nachträge

  1. * Altmutter, Franz und Placidus Jacob, Vater und Sohn (Maler, Franz geb. zu Wien um 1746, gest. zu Innsbruck 24. Jänner 1817; Placidus Jacob geb. ebenda 25. Juli 1780, gest. bei Schwaz durch einen Sturz über die Innbrücke im Jahre 1819).
    Staffler (Johann Jacob), Das deutsche Tirol und Vorarlberg, topographisch mit geschichtlichen Bemerkungen (Innsbruck 1847, Felician Rauch, 8°.) Bd. I, S. 468. – Tiroler Bote 1817, Nr. 9. – Tirolisches Künstler-Lexikon oder kurze Lebensbeschreibung jener Künstler, welche geborne Tiroler waren (Innsbruck 1830, Felic. Rauch, 8°.) S. 12. [Bd. 22, S. 462.]