BLKÖ:Arnaldi, Aeneas Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
<<<Vorheriger
d’Arnal, Johann
Band: 1 (1856), ab Seite: 67. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 128666323, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Arnaldi, Aeneas Graf|1|67|}}

Arnaldi, Aeneas Graf (Architekt, geb. zu Vicenza 1716, gest. nach 1779). Frühzeitig widmete er sich seiner Kunst und veröffentlichte mehrere Schriften, worunter zu den vorzüglicheren gehören: „Idea d’un teatro nelle princpali parti simile agli antichi, all’ uso moderno accommodato“ (1762, 4°.) und „Delle Basiliche antiche e specialmente di quella di Vicenza“ (1767, 4°). Seine Ansichten über den Theaterbau conzentriren sich in den zwei Hauptpuncten: „Die Annahme des Halbzirkels für den Raum der Zuseher, wie in den Theatern der Alten, ist sehr zweckmäßig;“ aber „die conzentrisch erhöhten Stufen derselben sind ebenso verwerflich, wie die Logen und das Parterre der neuen Theaterbaukunst.“ Ferner ist er der Verfasser des Werkes „Descrizione delle architetture di Vicenza“ (1779). In der von Ticozzi herausgegebenen: „Raccolta di lettere sulla Pittura“ ist A.’s Briefwechsel mit dem Architekten Temanza veröffentlicht worden. Die Herstellung des Palastes Raggione zu Vicenza ist A.’s Werk.

Nouv. Biographie universelle ... publiée sous la Dir. de M. le Dr. Hoffer. (Paris 1852). III. Bd. S. 274. – Milizia, Memorie degli Architetti antichi e moderni (Parma 1781).