BLKÖ:Braun, Karl Freiherr

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Braumüller, Wilhelm
Nächster>>>
Braun, Karl Rudolph
Band: 23 (1872), ab Seite: 364. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Braun, Karl Freiherr|23|364|}}

* Braun, Karl Freiherr. Verfasser des Textes zur Oper: „Das Nachtlager von Granada“[WS 1], gestorben zu Gratz im Jänner 1868; ein Sohn des ehemaligen Directors der beiden Wiener Hoftheater, Peter Freiherr von B. [Bd. II, S. 123].

Neue freie Presse 1868, Nr. 1498. – Fremden-Blatt. Von Gust. Heine (Wien, 4°.) 1868, Nr. 301, in den „Wiener Plaudereien“. – Wiener Zeitung 1868, Nr. 259, S. 390. – Presse 1868, im Local-Anzeiger, Nr. 38: „Der lange Baron“, Charakterskizze von Friedrich Kaiser.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Verfasser dieses Textes ist Karl Johann Braun, Ritter von Braunthal.