BLKÖ:Habsburg, Margaretha (Tochter des Herzogs Albrecht IV.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 7 (1861), ab Seite: 3. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 141810173, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Habsburg, Margaretha (Tochter des Herzogs Albrecht IV.)|7|3|}}

187. Margaretha von Oesterreich (geboren (wann?), gestorben 24. December 1447), Tochter des Herzogs Albrecht IV. von Oesterreich aus dessen Ehe mit Johanna, Tochter des Herzogs Albrecht von Bayern, Grafen von Holland. Margaretha wurde 1412 dem Herzoge Heinrich dem Reichen von Bayern-Landshut, einem in Bayerns Geschichte vielgepriesenen Fürsten, vermält, der sie um drei Jahre überlebte (gest. 1450). Sie gebar ihrem Gatten einen Sohn und drei Töchter, u. z. Ludwig den Reichen (geb. 1417, gest. 17. Jänner 1479); Johanna (gest. 1461), vermält an Otto, Pfalzgrafen in Mosbach [bei Hübner heißt sie auf der Tab. 133 Johanna, auf der Tab. 138 Anna]; und Elisabeth (gest. 1443), vermält 1400 an Friedrich I., Churfürsten zu Brandenburg.

Fugger (Joh. Jac.), Spiegel der Ehren des Erzhauses Oesterreich (Nürnberg 1668, kl. Fol.) S. 402. – Hübner (Joh.), Geneal. Tabellen (Leipzig 1719, kl. Qu. Fol.) Tab. 125, 133 u. 138.