BLKÖ:Hebenstreit, Franz von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Hebenstreit, Wilhelm
Band: 8 (1862), ab Seite: 181. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Franz Hebenstreit in der Wikipedia
Franz Hebenstreit in Wikidata
GND-Eintrag: 108197522, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Hebenstreit, Franz von|8|181|}}

Es gibt noch mehrere Personen des Namen Hebenstreit, welche in Oesterreich denkwürdig geworden, und zwar

Franz von Hebenstreit (Platz-Oberlieutenant in Wien, geb. in Böhmen 1759, zum Tode verurtheilt und gehängt in Wien am 8. Jänner 1795), trat als Soldat in die österreichische Armee und wurde Officier; wie es geschah, daß ihn ein so furchtbares Schicksal ereilte, dieß erfährt man aus seinem Todesurtheile, worin es heißt: H. wurde wegen Ausstreuung französisch-demokratischer Grundsätze, Ansteckung und Aufwiegelung des Volkes, wegen Beleidigung Seiner Majestät selbst, wegen anbefohlenem Aufruhr und Aufruf an das Volk, die Ruhe und Ordnung des Staates zu stören, wegen Verfassung eines aufrührerischen Volksliedes, wegen neu erfundener Streitmaschinen, die er nach Frankreich und Polen befördert hatte, nebst Confiscirung seines Vermögens, seines Adels, seiner Charge ehrlos entsetzt und zum Strange verurtheilt; auf dem Glacis zwischen dem Schotten- und Burgthore an einem neu errichteten Galgen aufgehangen, mit einer an einer Kette abhängenden Tafel mit der Aufschrift: „Franz Hebenstreit wegen Staats- und Landesverrätherey“. [Die Jakobiner in Wien. Oesterreichische Memoiren [182] aus dem letzten Decennium des achtzehnten Jahrhunderts (Zürch und Winterthur 1842, Literar. Comptoir, 8°.) S. 41, 123–145, 240, 284. – Geusau (Anton Edler v.), Geschichte der Haupt- und Residenzstadt Wien (Wien 1807, 8°.) V. Theiles 1. Bd, S. 11. – Dictionnaire biographique et historique des hommes marquans de la fin du dix-huitième siècle ... (Londres 1800). Tom. II, p. 181. – Franciscéische Curiosa oder ganz besondere Denkwürdigkeiten aus der Lebens- und Regierungs-Periode des Kaisers Franz II. (I.) (von Franz Gräffer) (Wien 1849, Klang, 8°.) S. 9: „Die Jakobiner-Verschwörung in Oesterreich [nach Gräffer wäre er (S. 19) 1749 geboren].] –