BLKÖ:Kemény, Samuel (II.) Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 11 (1864), ab Seite: 148. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Samuel Kemény in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kemény, Samuel (II.) Graf|11|148|}}

6. Graf Samuel (II.) (gestorben in der Nacht vom 24./25. Juli 1861), einer der größten Patrioten Siebenbürgens, der mit seiner Sonderlingsnatur die herrlichsten Eigenschaften vereinte. Er war ein Freund der Armen und Dürftigen; ein werkthätiger Beförderer der Wissenschaften und Künste, und einer der ersten Gründer des siebenbürgischen Museums. Paul Nagy hielt an seinem Sarge eine treffliche Leichenrede, [149] und der Patriot wurde dann in der Gerendaer Familiengruft beigesetzt. Mit ihm erlosch der ältere Zweig der gräflichen Seitenlinie, nachdem schon 6 Jahre früher der jüngere mit dem berühmten Grafen Joseph erloschen war. [Nagy (Iván), Magyarország családai czimerekkel és nemzékrendi táblákkal, d. i. Die Familien Ungarns mit Wappen und Stammtafeln (Pesth 1859, Moriz Ráth, 8°.) Bd. VI, S. 179. – Pesth-Ofner Zeitung 1861, Nr. 174 und 175, unter den „Tagesneuigkeiten“. – Fremdenblatt (Wien, 4°.) 1861, Nr. 207.] –