BLKÖ:Kovács, Franz (II.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Kovács, Franz (I.)
Nächster>>>
Kovács, Gabriel
Band: 13 (1865), ab Seite: 82. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kovács, Franz (II.)|13|82|}}

6. Franz (II.) Kovács, der in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts lebte, war amtlicher Ingenieur des Veszprimer Comitates. Außer der Fachschrift: „Az utak és utczák épitésének módja“, d. i. Ueber den Bau von Straßen und Gassen (Preßburg 1778), gab er noch heraus: „A fejedelmeknek és a hazanak igaz barátja“, d. i. Der wahre Freund des Fürsten und Vaterlandes (ebd. 1779), und die ungarische Uebersetzung eines französischen komischen Heldengedichtes von Boileau unter dem Titel: „A pulpitus. Egy mulatságos vitézi költemény“, unter welchem Boileau’s „Lutrin“ gemeint sein dürfte. [Danielik (József), Magyar irók. Életrajz-gyüjtemény. Második az elsőt kiegészítő kötet, d. i. Ungarische Schriftsteller. Sammlung von Lebensbeschreibungen. Zweiter, den ersten ergänzender Theil (Pesth 1858, Gyurian, 8°.). – Slovník naučný. Redaktor Dr. Fr. Lad. Rieger, d. i. Conversations-Lexikon. Redigirt von Dr. Franz Lad. Rieger (Prag 1859, Kober, Lex. 8°.) Bd. IV, S. 876, Nr. 7 (vermuthet, daß er Jesuit, wie der Vorige, gewesen sei).] –