BLKÖ:Kovács, Joseph (IV.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Kovács, M.
Band: 13 (1865), ab Seite: 83. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1037334280, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kovács, Joseph (IV.)|13|83|}}

14. Joseph (IV.) Kovács, ein geschickter Musiker und zur Zeit Capellmeister im Infanterie-Regimente König der Belgier Nr. 27. K. ist auch Compositeur und hat bereits mehrere Tänze: „Cleopatra-Quadrille“, „Comet-Polka“ (beide bei Haslinger), „Die Fidelen, Walzer“ und „Kränzchen, Polka-Française“ (beide bei Spina), und den in kurzer Zeit beliebt gewordenen „Kronprinzen-Marsch“ (bei Glöggl), in welchem die Melodien der österreichischen und bayerischen Volkshymnen sinnig verschmolzen sind, componirt.