BLKÖ:Major, Gregor

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Major, Andreas
Nächster>>>
Major, Isaak
Band: 16 (1867), ab Seite: 310. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Grigore Maior in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1025401093, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Major, Gregor|16|310|}}

2. Gregor Major, ein Basilianer Mönch, der bei der illyrischen Buchdruckerei in Wien angestellt war. in Folge falscher Anklage verurtheilt und als Staatsgefangener nach Munkacs gebracht wurde. Später stellte sich dessen Unschuld heraus und auf die Frage der Kaiserin Maria Theresia, wie der unschuldig Bestrafte entschädigt werden sollte, rieth ihr Hofrath Cserei, ihm das eben erledigte griechisch-unirte Fogarascher Bisthum zu verleihen, was auch die Kaiserin that. Vergleiche das Nähere in der Lebensskizze des Wolfgang Cserei (Bd. III, S. 55]. –