BLKÖ:Matouschek, auch Matoušek

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Mátray, Gabriel
Band: 17 (1867), ab Seite: 108. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Matoušek in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Matouschek, auch Matoušek|17|108|}}

Matouschek, auch Matoušek, siehe: Linda-Matoušek, Wenzel [Bd. XV, S. 196].

Das Bernsdorf-Schladebach’sche „Universal-Lexikon der Tonkunst“ nennt ihn im 1863 erschienenen „Nachtrag“, S. 255: Matousceck (!) und gibt den 9. Februar 1810 als sein Geburtsdatum an.