BLKÖ:Pálffy, Johann (II.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Pálffy, Helene
Band: 21 (1870), ab Seite: 209. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Pálffy, Johann (II.)|21|209|}}

11. Johann (II.), Sohn Nikolaus’ (II.) und der Maria Magdalena gebornen Fugger; Johann war ungarischer Kronhüter, in der Schlacht bei Neuhäusel war er Oberst der Reiterei. Er starb – nach Stramberg – im Jahre 1621 in einem Gefechte mit den Türken, aus seiner Ehe mit Judith von Amadé den einzigen Sohn Ferdinand, nachmaligen Bischof von Erlau [Nr. 4], hinterlassend. Nach Nagy’s Stammtafel (S. 77) und Text (S. 47) wurde Johann mit Diplom vom 28. Februar 1636 in den Grafenstand erhoben und starb erst am 29. Mai 1646. –