BLKÖ:Patachich, Alexander Anton Freiherr

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 21 (1870), ab Seite: 344. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Alexander Anton Patachich in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Patachich, Alexander Anton Freiherr|21|344|}}

II. Besonders bemerkenswerthe Sproßen der Grafen- und Freiherrnfamilie Patachich von Zajezda.

1. Alexander Anton Freiherr, nachmals Graf von P. (geb. im Jahre 1697, Todesjahr unbekannt) war ein Sohn Balthasar’s P. (geb. 1663, gest. 1713). Obergespans der Verötzer Gespanschaft und ersten Freiherrn Patachich von Zajezda. Alexander Anton hatte im Jahre 1716 seine Studien an der Hochschule zu Löwen beendet und bekleidete zuletzt die Stelle eines Banalrathes der Königreiche Dalmatien, Croatien und Slavonien, wurde in den Jahren 1720 und 1724 von dem Königreiche Croatien als Gesandter an den kaiserlichen Hof geschickt, und im Jahre 1735 in den Grafenstand erhoben. Von ihm rührt eine handschriftliche Geschichte seines Hauses: „Status familiae Patachich sive notitia illius universalis“ her, welche die Grundlage aller genealogischen Nachrichten über diese Familie [345] bildet. Seine Ehe mit Katharina Baronin Freinfeld blieb kinderlos. –