BLKÖ:Schönburg, Johann VI. von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 31 (1876), ab Seite: 146. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Johann von Schönburg in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schönburg, Johann VI. von|31|146|}}

5. Ein Johann (VI.) von Schönburg – ob er der Fürstenfamilie Schönburg angehört, ist aus den Stammtafeln [147] dieses Geschlechtes nicht ersichtlich – bayerischer Abkunft, war Domherr zu Passau, Pfarrer zu Sievring, dann 1549–1552 der 44. Abt von Melk, ward als solcher 1552 zum Bischof in Gurk ernannt und 1553 consecrirt. Bis an sein am 9. Juli 1555 erfolgtes Ableben, im Ganzen also nur drei Jahre, verwaltete er seine bischöfliche Würde und hinterließ als Kirchenfürst ein gesegnetes Andenken. –