BLKÖ:Schulz von Straßnitzki, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 32 (1876), ab Seite: 200. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schulz von Straßnitzki, Anton|32|200|}}

3. Anton (geb. 1775, gest. 1834) diente als Hofconcipist bei der k. k. allgemeinen Hofkammer. Mit besonderer Sorgfalt leitete er die Erziehung seiner, aus seiner Ehe mir Karolina von Hillmayr entstammenden zwei Söhne, Joseph und Leopold Karl, von denen des Letzteren Name in den Annalen der Wissenschaft als ausgezeichneter Mathematiker verzeichnet steht [vergl. die besondere Biographie S. 188]. –