BLKÖ:Schwarzenberg, Wilhelm (II.) Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 33 (1877), ab Seite: 33. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Wilhelm III. Freiherr zu Schwarzenberg in Wikidata
GND-Eintrag: 135929210, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Schwarzenberg, Wilhelm (II.) Graf|33|33|}}

54. Wilhelm Graf Sch. (geb. im Jahre 1511, nach Anderen 1517, gest. 2. Jänner 1552). Stifter der älteren bayerischen Linie, ein Sohn Christophs (I.) aus dessen erster Ehe mit Eva von Montfort, stand zuerst in Habsburgischen Diensten und war Kammerrath des Erzherzogs Ferdinand in Innsbruck; nach dem im Jahre 1538[WS 1] erfolgten Ableben seines Vaters Christoph erbte er dessen Oberhofmarschallamt in Bayern. Mit seiner Gemalin Maria Anna von Egg, welche sich nach seinem Ableben mit Abundius von Schlik wieder vermälte, pflanzte er seine Linie fort, welche mit dem Grafen Georg Ludwig im Jahre 1646 erlosch, worauf der Besitz dieser Linie durch Erbe an seinen Vetter Johann Adolph von der niederländischen Linie, nachmaligen Fürsten Schwarzenberg, überging. –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: 1438.