BLKÖ:Seldern, Karl Anton Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Seldern, Dominik
Band: 34 (1877), ab Seite: 45. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Seldern, Karl Anton Freiherr von|34|45|}}

5) Dominik’s Sohn, Karl Anton Freiherr von Seldern (geb. 22. August 1713, gest. 11. November 1769), war wirklicher Kämmerer und Commerzienrath in Ober- und Niederschlesien, übersiedelte später bleibend nach Oesterreich, erbaute am Flusse Weiten die wichtige Holzschwemme, und in der Schloßcapelle zu Roggendorf, jetzt Hauptpfarrkirche, die Seldern’sche Familiengruft. –