BLKÖ:Wolski Ritter von Dunin, Leo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wolski, Kasimir
Nächster>>>
Wolski, Nicolaus
Band: 58 (1889), ab Seite: 82. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolski Ritter von Dunin, Leo|58|82|}}

6. Leo Wolski Ritter von Dunin, Zeitgenoß. Er stand im bosnisch-hercegovinischen Feldzuge 1882 als Hauptmann im 14. Feldjäger-Bataillon, welches zur operirenden Armee gehörte. Am 29. März rückte die Colonne Generalmajor Obadich von Foca nach Čelebič vor, um dort jene Insurgentenbanden aufzusuchen und zu zerstreuen, welche diesen Landstrich Bosniens unsicher machten. Hauptmann Wolski führte die aus anderthalb Compagnien bestehende Vorhut des Bataillons. Im Abstiege gegen Vranac wurde dieselbe bei Ruda glavica plötzlich in der rechten Flanke beschossen. Die Insurgenten, die sich im Vranac-Walde eingenistet hatten, suchten den Marsch der Colonne aufzuhalten. Nun schritt Wolski, ohne erst einen Befehl einzuholen, sofort zum Angriffe, um den Wald von den Insurgenten zu säubern, und traf so gute Dispositionen und verwendete seine Vorhut so geschickt im Waldgefechte, daß die Insurgenten in kurzer Zeit die Gegend räumten, worauf unsere Colonne ungestört den Marsch fortsetzen und ihr Ziel Palizi erreichen konnte. Hauptmann Wolski wurde für sein muthiges und umsichtiges Vorgehen der Ausdruck der ah. belobenden Anerkennung zutheil. [Kandelsdorfer (Karl). Episoden aus den Kämpfen der k. k. Truppen im Jahre 1882 (Wien 1884[WS 1], gr. 8°.) S. 92.] –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: 1844