BLKÖ:Wrbna-Freudenthal, Stephan (I.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 182. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wrbna-Freudenthal, Stephan (I.)|58|182|}}

37. Stephan der Aeltere lebte in der zweiten Hälfte des 12. und zu Beginn des 13. Jahrhunderts und stiftete gemeinschaftlich mit seinen Brüdern Andreas, Stephan dem Jüngeren und Franz am 13. September 1214 das Frauenkloster zu Schweidnitz, wie dies eine auf dem Chore der Kirche desselben befindliche Inschrift bezeugt, und dann das Kloster Grießau. [Hormayr’s Taschenbuch für vaterländische Geschichte (Wien, 12°.) IV. Jahrg. 1823, S. 237 und Anmerkung.] –