Bekanntmachung, betreffend Änderung der Militär-Transport-Ordnung. Vom 27. März 1909

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Bekanntmachung, betreffend Änderung der Militär-Transport-Ordnung.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1909, Nr. 17, Seite 336
Fassung vom: 27. März 1909
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 31. März 1909
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[336]

(Nr. 3594.) Bekanntmachung, betreffend Änderung der Militär-Transport-Ordnung. Vom 27. März 1909.

Auf Grund des § 2 der Verordnung, betreffend die Militär-Transport-Ordnung für Eisenbahnen, vom 18. Januar 1899 (Reichs-Gesetzbl. S. 15) bestimme ich, daß in dieser Ordnung folgende Änderungen vorzunehmen sind:

1. Im § 32 Ziff. 4e am Ende des ersten Satzes und im dritten Absatze hinter dem Worte „Zielstation“ ist einzufügen:
(s. jedoch die Fußnote †) im Militärfahrschein, Anl. IV.)
2. In der Anlage IV:
a) auf der Titelseite ist nachzutragen als neue Ziffer:
3. Fahrt-Nr. des Transports bei Zügen mit Kriegstransporten . . . . . . . . . . .
und als Erläuterung in dem Klammerausdruck unter Weglassung der Klammer hinter dem Worte „Militär-Eisenbahnbehörde“:
Nr. 3 nur bei Zügen mit Kriegstransporten.)
b) im Kontrollzettel ist über dem Worte „Von“ einzufügen:
Fahrt-Nr. des Transports bei Zügen mit Kriegstransporten . . .
c) unter den Vordruck des Abschnitts 1 ist folgende Fußnote zu setzen:
†) Bei Zügen mit Kriegstransporten ist die Zielstation, wenn sie nicht von der absendenden Militärbehörde angegeben ist, spätestens im Ausladegebiete von dem Transportführer einzutragen.
d) dieselbe Fußnote ist unter den Vordruck des Kontrollzettels und des Abschnitts 2 (fortlaufend über beide Teile) zu setzen.
e) auf diese Fußnote ist in den Abschnitten 1, 2 und im Kontrollzettel durch Einfügung des Zeichens †) hinter dem Worte „nach“ hinzuweisen.
Berlin, den 27. März 1909.
Der Reichskanzler.

Fürst von Bülow.