Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen. Vom 21. Mai 1909

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1909, Nr. 27, Seite 446–448
Fassung vom: 21. Mai 1909
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 26. Mai 1909
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[446]

(Nr. 3611.) Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen. Vom 21. Mai 1909.

Auf Grund des § 56 Abs. 2 der Seemannsordnung vom 2. Juni 1902 (Reichs-Gesetzbl. S. 175) hat der Bundesrat beschlossen:

Das Verzeichnis III zu der Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen, vom 3. Juli 1905 (Reichs-Gesetzbl. S. 568) wird bezüglich der in nachstehender Liste unter Abschnitt 3d bezeichneten Gegenstände allgemein, bezüglich der unter Abschnitt 3f aufgeführten Hilfsmittel für solche mit einem Arzte versehenen Schiffe ergänzt, deren Reisen sich nach Süden über den 30. Grad nördlicher Breite hinaus erstrecken.
Berlin, den 21. Mai 1909.
Der Reichskanzler.

In Vertretung:
von Bethmann Hollweg.

[447]

Anlage.[Bearbeiten]

Ergänzungsliste zum Verzeichnisse III der Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen, vom 3. Juli 1905.
(Reichs-Gesetzbl. S. 568.)

Zu: 3. Andere Hilfsmittel zur Krankenpflege.[Bearbeiten]

Zu: d. Ärztliche Geräte und Instrumente.[Bearbeiten]

Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
Einfacher Sterilisierapparat 1 Stück zur Sterilisierung der Instrumente. Er soll so groß sein, daß auch die geburtshilflichen Instrumente darin sterilisiert werden können.
Blutentnahmefedern (Impffedern zur Blutuntersuchung) 50 Stück

f. Hilfsmittel zu mikroskopischen und chemischen Untersuchungen[1][Bearbeiten]

Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
Mikroskop mit Gehäuse und Zubehör 1 Stück mit umlegbarem Stativ, Abbescher Beleuchtungsvorrichtung, Irisblende, Trieb am Tubus, Mikrometerschraube, 3 Objektiven (1 schwachen und 1 stärkeren Trockensystem, 1 Ölimmersionssystem), 3 Okularen von 2- bis 8 facher Vergrößerung.
Mikroskopiertisch mit Vorrichtung zur Feststellung des Mikroskops und mit Rahmen für Gläser und Schalen 1 Stück
Mikroskopierlampe 1 Stück
Feststehender Schemel mit drehbarem Sitze 1 Stück
Präpariernadeln 12 Stück
Präpariernadelhalter 2 Stück
Mikroskopierpinzetten 2 Stück
Pinzetten nach Cornet 2 Stück
Pinzetten nach Ehrlich 2 Stück
Anatomische Pinzetten 2 Stück
Skalpelle 2 Stück
Scheren 2 Stück 1 große, 1 kleine.
Platinösen 2 Stück
Hohlgeschliffene Objektträger 12 Stück aus gutem Glase.
Gewöhnliche Objektträger 200 Stück aus gutem Glase.
Deckgläschen 400 Stück in mehreren mit Alkohol gefüllten und mit Korkpfropfen verschlossenen Gläsern.
Poliertücher für Deckgläschen 2 Stück
Baumwollene Tücher zum Putzen der Objektträger 2 Stück
Uhrglasschälchen 6 Stück
Blockschälchen 3 Stück
Doppelglasschalen nach Petri 6 Stück
Graduierte Pipetten 10 Stück zu je 1 ccm.
Tropfflaschen 3 Stück zu je 30 ccm. [448]
Erlenmeyersche Kolben 6 Stück 3 zu je 100, 3 zu je 200 ccm.
Kolbenbürste 1 Stück
Glasbüretten 2 Stück zu je 20 ccm.
Stativ dazu nebst Klemme 1 Stück
Bürettenbürste 1 Stück
Reagenzgläser 12 Stück mit Gestell.
Reagenzglasbürste 1 Stück
Spritzflasche 1 Stück
Wassergläser 3 Stück
Eimer 1 Stück emailliert.
Spirituslampe 1 Stück
Dreifuß mit Drahtnetz und Dreieck 1 Stück
Fettfarbstifte 2 Stück
Fließpapier 200 Bogen
Filtrierpapier 5 Bogen
Pappkisten für mikroskopische Präparate 1 Stück
Weithalsige Präparatengläser 6 Stück mit kräftigen Korkpfropfen, davon 1 zu 100 ccm mit 20 g Chlorkalzium am Boden zwischen dicken Fließpapierschichten und mit darüber angebrachtem durchlochten Korke.
Absoluter Alkohol 1000 g
Azur-Methylenblau-Eosinlösung nach Giemsa 100 g in Flaschen mit Glasstöpsel und in gemeinsamen Stativ (zum Feststellen).
Borax-Methylenblaulösung nach Manson 100 g
Karbolfuchsinlösung nach Ziehl-Neelsen 100 g
Salzsäurealkohol im Verhältnisse von 3 Gewichtsteilen Salzsäure auf 97 Gewichtsteile Alkohol 100 g
Jod-Jodkalilösung nach Lupol 100 g zur Färbung nach Gram
Karbolgentianaviolettlösung 100 g
Xylol 200 g
Kanadabalsam 50 g in Tuben.
Zedernöl 50 g
Terpentinöl 100 g
Guajakharz 10 g
Melhylenblau 50 g in Substanz.
Fuchsin 50 g
Gentianaviolett 50 g
Spritze nach Seitz zu 15 ccm mit einer kürzeren feinen und einer längeren starken Kanüle; dazu noch 2 Kanülen mit Mandrin in Glasröhren 1 Stück
Hämoglobinskala nach Talquist 1 Stück
Typhus-Diagnostikum nach Ficker mit Zubehör 1 Stück
Paratyphus-Diagnostikum B nach Filter mit Zubehör 1 Stück
Langhalsige Standflasche aus braunem Glase zu 200 ccm mit Marke nach Giemsa 1 Stück
Zugeschmolzene Glasröhrchen, enthaltend je 0,9588 g Silbernitrat in 5 ccm destilliertem Wasser, nach Giemsa 10 Stück
Kaliumchromatpulver 30 g
Kaliumquecksilberjodidlösung nach Tanred-Giemsa 100 g

  1. Nur bei Reisen südlich des 30. Grades nördlicher Breite.