Brief von Lovis Corinth aus Urfeld an seinen Sohn Thomas, 26. Juli 1923

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Lovis Corinth
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Brief von Lovis Corinth aus Urfeld an seinen Sohn Thomas, 26. Juli 1923
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1923
Erscheinungsdatum: 1979
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung: Persönlicher Brief von Lovis Corinth aus Urfeld an seinen Sohn Thomas
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Corinth Brief 1923.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[Ξ] Urfeld a/ Walchen-See
Oberbayern 26. Juli 1923

Lieber Thomas,

Vielen Dank für deinen freundlichen Brief zu meinem Geburtstag und für Deine lieben Wünsche. Wir haben den Abend sehr schön verbracht, wie Du aus Postkarten etc. genugsam gelesen hast.

Ich hoffe du wirst immer pünktlich aufstehen, daß Dein Meister Engel nicht durch die Entschuldigungsschriften nicht zu gebildet wird. Das Geld hast Du doch von der Bank bekommen? Wenigstens hat die Bank mir das mitgetheilt. In der Hitze nimm Du Dich nur recht in Acht, daß Du schön gesund bleibst. Jetzt habe ich wieder eine dicke Backe vom Zahn, aber es wird noch besser werden, bis ich zu Rank kommen kann.

Nun schreibe auch Wilhelmine läßt dich grüßen; auch Mama, aber sie wissen nicht, daß ich an Dich schreibe. Michelson ist mit Indian nach Töltz geritten.

Bleibe schön gesund! Dein Vater Lovis

Anmerkungen (Wikisource)

Eine Transkription dieses Briefes von Thomas Corinth wurde veröffentlicht in:

  • Thomas Corinth: Lovis Corinth. Eine Dokumentation. Zusammengestellt und erläutert von Thomas Corinth. Verlag Ernst Wasmuth, 1979. S. 305-306. ISBN 3-8030-3025-0.

Einzelne Namen wurden dabei anonymisiert durch Auslassung.

Die Wikisource-Edition baut auf der Transkription Thomas Corinths auf, wird aber anhand des Scans des Originalbriefs korrigiert und stellt dabei auch Auslassungen wieder her.