Caspar Friedrich Wolff

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Caspar Friedrich Wolff
Caspar Friedrich Wolff
Signature of Wolf C F.svg
Kaspar Friedrich Wolff; Gaspard F. Wolff
* 18. Januar 1734 in Berlin
† 22. Februar 1794 in Sankt Petersburg
deutscher Physiologe
Begründer der modernen Embryologie;
botanisches Autorenkürzel: C.F.Wolff↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 100706347
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De formatione intestinorum praecipue, tum et de amnio spurio, aliisque partibus embryonis gallinacei, nondum visis, observationes, in ovis incubatis institutae. In: Novi commentarii Academiae Scientiarum Imperialis Petropolitanae. Bd. 12 (1768), S. 403 Biodiversity Heritage Library
    • Caspar Friedrich Wolff über die Bildung des Darmkanals im bebrüteten Hühnchen. Uebersetzt und mit einer einleitenden Abhandlung und Anmerkungen versehen von Johann Friedrich Meckel. Rengersche Buchhandlung, Halle 1812 Google
  • Von der eigenthümlichen und wesentlichen Kraft der vegetabilischen sowohl als auch der animalischen Substanz. In: Zwo Abhandlungen über die Nutritionskraft. St. Petersburg 1789 MDZ München, GDZ Göttingen, GDZ Göttingen

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Johann Friedrich Brandt: Biographische Versuche. In: Recueil des actes de la séance publique de l’Académie Impériale des Sciences de St.-Pétersbourg. 1831, S. 112 ff. Google
  • K. E. von Baer: Ueber den litterärischen Nachlass von Caspar Friedrich Wolff, ehemaligem Mitgliede der Akademie der Wissenschaften zu St. Petersburg. In: Bulletin de la classe physico-mathématique de l’Académie Impériale des Sciences de Saint-Pétersbourg. Bd. 5 (1847), S. 129–160 Biodiversity Heritage Library
  • G. A. Pritzel: Thesaurus literaturae botanicae omnium gentium. F. A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 326 Internet Archive
  • Alfred Kirchhoff: Die Idee der Pflanzen-Metamorphose bei Wolff und bei Göthe (2. Jahresbericht über die Luisenstädtische Gewerbeschule). Berlin 1867 ULB Tirol
  • Alfred Kirchhoff: Caspar Friedrich Wolff. Sein Leben und seine Bedeutung für die Lehre von der organischen Entwickelung. In: Jenaische Zeitschrift für Medicin und Naturwissenschaft. Band 4 (1868), S. 193 Biodiversity Heritage Library
  • Julius Sachs: Geschichte der Botanik vom 16. Jahrhundert bis 1860 (= Geschichte der Wissenschaften in Deutschland Neuere Zeit, 15. Band). R. Oldenbourg, München 1875, S. 269 ff. Deutsches Textarchiv
  • Caspar Friedrich Wolff’s Leben und Werke. In: Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften, Nr. 85, Leipzig 1896, S. 96 ff. Internet Archive