Christian Friedrich Henrici

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christian Friedrich Henrici
[[Bild:|220px|Christian Friedrich Henrici]]
[[Bild:|220px]]
Picander
* 14. Januar 1700 in Stolpen
† 10. Mai 1764 in Leipzig
deutscher Dichter
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 108359573
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Als Ihr. Hoch-Reichs-Gräfl. Excellence […] Graf von Flemming Die Hoch-Reichs-Gräfl. Werther- und Flemmingische Vermählung Den 25. May 1724 in Dero Palais celebriren und ausrichten liesse, Bezeugte seine unterthänigste Devotion. Dresden [1724], VD18 11515279 SLUB Dresden
  • Bey der Schlegel- und Hübotterischen Ehe-Verbindung, so den 18. April MDCCXXIV. in Großen-Häyn Höchst-vergnügt gefeyert wurde, schertzte glück-wünschende Picander. Immanuel Tietze, Leipzig [1724], VD18 11515252 SLUB Dresden
  • L’Art de baiser, Das ist Die Kunst zu küssen nebst einem Unterricht Von allen dabey vorfallenden Umständen […]. Leipzig 1726, VD18 10146490 SLUB Dresden
  • Der Meuchel-Mord Des weyland Wohl-Ehrwürdigen Herrn M. Hermann Joachim Hahns, In dem Ministerio und bey der Kirche zum Heil. Creutz in Dreßden In die 19 Jahr Wohlverdienten Seel-Sorgers und Archi-Diaconi, mitleidend beweinet. Leipzig 1726, VD18 11975652 SB Berlin
  • Curriculum vitae, Oder: Leben, Todt und Begräbniß Des weyland Hoch-Ehrwürdigen Herrn / Herrn M. Hermann Joachim Hahns […] in Dreßden. 1726 (beigefügt zu Löscher: Das Wohl-redende Blut eines unschuldig-getödteten Abels. Frankfurt / Leipzig 1726, VD18 90219333) SLUB Dresden
  • Picanders Teutsche Schau-Spiele, bestehend in dem Academischen Schlendrian, Ertzt-Säuffer und der Weiber-Probe, Zur Erbauung und Ergötzung des Gemüths entworffen. Berlin / Frankfurt / Hamburg 1726 VD18 1015583X SB Berlin
  • Die Hohe Geburths-Feyer Sr. Königl. Maj. in Pohlen, und Churfl. Durchl. zu Sachsen, etc. Meines allergnädigsten Königs und Herrn, allerunterthänigst besungen. Leipzig 1727, VD18 10336680 ULB Halle
  • Uber das von Sr. Kön. Maj. in Pohlen, und Churfl. Durchl. zu Sachsen, etc. Bey Zeithayn angestellte Feld-Lager allerunterthänigste Gedancken entworffen. Dresden 1730, VD18 11862734 SB Berlin
  • Uber den Tod Sr. Königl. Majestät in Pohlen und Churfürstl. Durchl. zu Sachsen etc. etc. Herrn Friederich Augustus, An Se. Königl. Hoheit, Den Durchlauchtigsten Churfürsten zu Sachßen etc. etc. Joh. Theodor Boetii sel. Tochter, Leipzig 1733, VD18 11514957 SLUB Dresden
  • Fabel, Bey der Hoch-Reichs-Gräflichen von Hennicke und von Berlepsch Vermählung, unterthänigst erzehlt. 1746, VD18 1163698X SLUB Dresden

postum erschienen[Bearbeiten]

  • Passionsmusik von Johann Sebast. Bach nach dem Evangelium Matthaei. ca. 1835 MDZ München
  • Große Passions-Musik von Johann Sebastian Bach. Nach dem Evangelium Matthäi Cap. 26 und 27. Stuttgart 1845 MDZ München
  • Passionsmusik nach dem Evangelium Matthäi Cap. 26 und 27 (= Breitkopf & Härtel’s Textbibliothek. 26). Leipzig [ca. 1880] MDZ München
  • Die grosse Passionsmusik nach dem Evangelisten Matthäus. Programmheft. Cäcilien-Verein, Frankfurt a. M. 1910 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]