Christian Heckel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian Heckel
[[Bild:|220px|Christian Heckel]]
[[Bild:|220px]]
Christian Heckelius
* 15. August 1676 in Bischofswerda
† 14. Januar 1744 in Pirna
deutscher Dichter, Komponist und Historiker
1699–1716 Kantor in Bischofswerda,
1717–1744 Kantor in Pirna
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 128442212
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

… zu Bischofswerda[Bearbeiten]

… zu sächsischen Kulturschätzen[Bearbeiten]

  • Die alte Veste Donyn. Krause: Dreßden 1736 (Kupferstich) SLUB Dresden
  • Historische Beschreibung Der Weltberühmten Vestung Königstein, Worbey zugleich, Zu Erläuterung derselben, etwas von der alten Burg Dohna in Meissen, gehandelt wird. Nebst einigen hierzu dienlichen Kupffer-Stichen. Vetter: Magdeburg 1737 SLUB Dresden
  • Beschreibung des Grünen-Gewölbes in Dreßden: mit einem Kupfer. Dem noch beygefüget einige Zusätze zu Heckels Beschreibung des Königsteins. Franckfurt; Leipzig 1737

… zu Pirna[Bearbeiten]

  • Das vergnügte Pirna. Pirna 1723
  • [Historische Geschichte von der Stadt Pirna]
    1. [Das Pirnaische Elend]
      • Historische Nachricht von dem, was nunmehro vor 100 Jahren nehmlich anno 1639 in dem sogenannten 30jährigen Kriege der Stadt Pirna von denen feindlichen Schweden wiederfahren. nebst dem, was sonst im Jahre 1739 in Kirchen-Sachen daselbst merckwürdiges vorgefallen. Pirna 1739
      • Das Pirnaische Elend. Das ist, Historische Nachricht von dem, was Anno 1639. in dem sogenannten dreyßigjährigen Kriege der Stadt Pirna von denen feindlichen Schweden wiederfahren. Ausführliche Beschreibung alles dessen, was der Stadt Pirna und der umliegenden Gegend in dem dreyßigjährigen Kriege unter dem Commando des schwedischen Generalfeldmarschalls Johann Banners, General Stallhans und Obristen Wrangels an unerhörten Gewaltthätigkeiten und Plünderungen wiederfahren. 1769
    2. Zweyte Abtheilung der Historischen Geschichte von der Stadt Pirna. was sich fernerhin mit derselben und dessen benachbarten Gegenden in dem sogenannten Dreyßigjährigen Kriege durch den feindlichen Schwedischen General Banner zugetragen; Nebst des General Banners Bildniß, nach dem Original gezeichnet; Zum Beschluß folgen die Ehren-Bezeugungen, welche von E. E. Rathe und Bürgerschaft hiesiger Stadt bey der Vorbeyreise der Durchl. Landesherrschaft am 25sten und 28sten Septembr. als auch bey der am 13 Octob. 1769 vollzogenen Erbhuldigung sind beobachtet worden. 1770
    • Vorbericht von Verfertigung eines historischen Werkes von der Stadt Pirna aus Christian Heckels Handschrift ans Licht gestellet von Carl Gottfried Zaaken. Nitzsche: Pirna [circa 1765]
  • Trauriger Wort-Wechsel zwischen dem weyland Hoch-Wohl-Edlen … Herrn Philipp Heinrich Promnitzen, Sr. Königl. Maj. in Preußen und Churfürstl. Durchlauchtigkeit zu Brandenburg … wohlbestalltem Commissario und Stein-Factor, Welcher in Pirna den 2. Jun. Anno 1711. gebohren, und Dessen hinterlassenen hertzlich betrübten Frau Wittben, Frauen Johanna Charitas Promnitzin, gebohrner Metznerin, Als Derselbe den 6. Maji, 1743. … seligst verschieden, und hierauf den 10. dieses beerdiget wurde abgefaßt von Dessen alten und über Dessen frühzeitigen Todt betrübten Praeceptore, Christian Heckel. Johann Jacob Grütze (Druck): Pirna 1743 (Abschiedsrede an Johanna Charitas Promnitz zum Tod ihres Gemahls Philipp Heinrich Promnitz und Antwort der Frau Witwe an den Verstorbenen)