Der Balkon (übersetzt von George)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Charles Baudelaire
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der Balkon
Untertitel:
aus: Die Blumen des Bösen. S. 52–53
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1901
Verlag: Bondi
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Stefan George
Originaltitel: Le Balcon
Originalsubtitel:
Originalherkunft: Les Fleurs du Mal
Quelle: Google-USA* und Commons
Kurzbeschreibung:
Aus dem Zyklus: Trübsinn und Vergeisterung
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[52]
XXXVII
DER BALKON

O mutter der erinnrung · frau der frauen ·
Mein ganzes glück und meine ganze acht!
Kannst du im geist die schönen freuden schauen ·
Des heimes frieden und den reiz der nacht?

5
O mutter der erinnrung · frau der frauen.


In nächten leuchtend von der kohle glut ·
In nächten am balkon die rosig wallten –
Wie war dein busen süss · dein herz mir gut!
Und unvergängliche gespräche hallten

10
In nächten leuchtend von der kohle glut.


[53] An heissen abenden wie schön die sonnen ·
Wie stark das herz · wie weit die himmelsluft!
Ich ruhte bei dir · königin der wonnen ·
Zu atmen glaubt ich deines blutes duft.

15
An heissen abenden wie schön die sonnen!


Dann ward es dunkler .. wie in dichtem rauch ·
Mein auge forschte ob es deines fände.
Ich trank – o gift o süsse – deinen hauch ·
Dein fuss entschlief in meine bruderhände.

20
Dann ward es dunkler .. wie in dichtem rauch.


Ich weiss in glückes zeit mich zu versenken
Wo mein geschick in deinen knieen lag ..
Wer soll so zarter reize freuden schenken
Wenn es dein leib dein lindes herz nicht mag?

25
Ich weiss in glückes zeit mich zu versenken.


Ihr schwüre düfte küsse ohne zahl ·
Ersteht ihr auf aus unerspähten schlünden
Wie junge sonnen die zum wolkensaal
Sich heben nach dem bad in meeresgründen?

30
O schwüre düfte küsse ohne zahl!