Der kleine Eifersüchtige

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der kleine Eifersüchtige
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 33, S. 533
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1880
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[833]
Die Gartenlaube (1880) b 533.jpg

Der kleine Eifersüchtige.
Nach dem Gemälde von L. Horovitz.

Der Hansel ist mein kleiner Mann;
Ich lieb' ihn — das geht Dich nichts an.

Du schlägst nach ihm? Lieb Brüderlein,
Willst Du allein mein Mann denn sein?

Dann laß den Hansel mir in Ruh,
Er ist so gut und schön, wie Du!

Sieh', wie er da im Kissen steckt,
Voll Angst — so hast Du ihn erschreckt.

Ein Küßchen, Schelm? Ich geb' Dir ein's
Und auch dem Hansel ein ganz klein's.

Nun sieh mir lieb den kleinen an —
Du bist ja doch mein großer Mann.