Diskussion:Brief von Lovis Corinth aus Urfeld an seinen Sohn Thomas, 26. Juli 1923

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es kann nicht sein, dass der Text einer Transkription folgt, ohne davon einen Scan hier zu haben. Wer soll das denn korrigieren? -- Paulis 16:27, 26. Aug. 2011 (CEST)

Ich denke die Korrektur soll gegen das Original (nicht gegen die Transkription) erfolgen? Der Scan des Briefes liegt ja vor ...?--Wassermann 16:59, 26. Aug. 2011 (CEST)
Moin - genau so hatte ich es gedacht. Der Brief ist das Original, die Transkription erfolgte in dem angegebenen Werk von T. Corinth mit Auslassungen - wo ist das Problem? -- Achim Raschka 17:17, 26. Aug. 2011 (CEST)
Hier existiert eine Handschrift als Scan, währenddessen der Text einer Druckausgabe folgt, selbst in der Textbox und in den Anmerkungen steht die 1979er Ausgabe, und das ganze wird dann noch als unkorrigiert eingestellt? Entweder es gibt einen Scan der Druckausgabe oder die Transkription der Handschrift wird ergänzt. Eure Aggression könnt ihr euch übrigens sonstwohin stecken. -- Paulis 17:42, 26. Aug. 2011 (CEST)
ymmd! Zwei Leute, die völlig sachlich und freundlich schreiben, die auch nicht im Ansatz irgendwas aggressives an den Tag legen - anders als du, du pflaumst schon im ersten Beitrag. Soviel Realitätsferne hat es wirklich selten. Marcus Cyron 16:04, 7. Sep. 2011 (CEST)
Ähm, Aggression? Bei mir bisher nicht, wenn es auch ziemlich frustriert, wie "benutzerfreundlich" Wikisource rüberkommt - Also meine Intention: Ich habe ein Bild einer Handschrift und eine dazugehörige Transkription vom Sohn des Autors in einer Veröffentlichung (die ich soweit mir möglich ist auch schon mit der Handschrift abgeglichen habe - er hatte bsp. ein Fragezeichen zu einem Punkt gemacht) - im Ergebnis hätte ich gern eine vollständige und korrekte Transkription des Briefes. Wenn es hilft, kann ich gern die Seite mit der Transkription des Sohnes auch noch scannen - natürlich mit Schwärzung der Kommentierung - wüsste aber nicht, was es für die Brieftranskription bringen könnte. Gruß und danke für die Überstellung der Scans in die IA. -- Achim Raschka 17:48, 26. Aug. 2011 (CEST)