Diskussion:Franz Josef Brors - Unterbach

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Fehlermeldungen:[Bearbeiten]

Betrachtungen zum Urheberrechtsstatus[Bearbeiten]

Das Buch wurde 1910 veröffentlicht. Nach amerikanischem Recht verfällt das Urheberrecht 95 Jahre nach der Veröffentlichung, was 2005 gewesen wäre. Dort wäre damit das Recht hiermit eindeutig erloschen. Schwieriger ist die Betrachtung nach deutschem Recht, gemäß dem 70 Jahre nach dem Tode des Verfassers vergangen sein müssen. Das Todesdatum konnte aber bisher nicht ermittelt werden, wohl aber das Geburtsdatum am 23.12.1859. In diesem Falle ist das späteste wahrscheinliche Todesdatum sorgfältig zu ermitteln. Dieses muss 70 Jahre zurück vor dem 17. November 1951 liegen, womit der Autor ein Lebensalter von 91 Jahren erreicht hätte. Zu dieser Zeit lag das durchschnittliche Sterbealter bei Männern unter 63 Jahren, das er um 28 Jahre übertroffen hätte. Laut Deutschem Bundesamt für Statistik lag 1951 (und auch bis 1960) der Anteil der über 90-jährigen bei Null, also unterhalb der Rechengenauigkeit. Er hat also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das für einen Bestand des Urheberrechts im Jahre 2021 notwendige Lebensalter von 91 Jahren nicht erreichen können. Bei Veröffentlichung im Jahr 2019 hätte dieses Alter noch 89 Jahre betragen, die es laut dieser Statistik noch gab. Das war dann auch der Grund dafür, die schon seit zehn Jahren beabsichtigte Veröffentlichung bei Wikisource erst jetzt vorzunehmen. Damit dürfte auch bei im Sinne des Urhebers großzügigster Auslegung dem Gesetz genügt sein.

Zudem wurde von der St. Hubertus Schützenbruderschaft Unterbach, also im Wohnort des Buchautors 1983 ein Nachdruck veröffentlicht. Dem Verein sind keine - auch keine außergerichtlichen - Klagen zu Ohren gekommen. Bei öffentlichen Bibliotheken habe ich mit der Ausnahme eines einzelnen nicht ausleihbaren Exemplars nur diesen Nachdruck im Bestand gefunden. Dem Ersteller des Buchscans und Erstautor dieser Transkription liegt auch die Originalausgabe von 1910 vor. Auch von daher ist die Veröffentlichung auf der sicheren Seite. Sie ist daran zu erkennen, dass unten auf Seite 2 die Angabe des Verlages vermerkt ist, während diese im Nachdruck mit den Namen der Verantwortlichen des herausgebenden Schützenvereins ersetzt wurde. -- Tirkon (Diskussion) 09:00, 25. Dez. 2021 (CET)Beantworten[Beantworten]