Für die „Friederiken-Ruhe“ in Sesenheim

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Für die „Friederiken-Ruhe“ in Sesenheim
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 4, S. 72
Herausgeber: Ernst Ziel
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1880
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[72] Für die „Friederiken-Ruhe“ in Sesenheim sind bisher eingegangen: A. Grün, Ertrag einer vor zwanzig Jahren gehaltenen Vorlesung, einschließlich der Zinsen, M. 846; von Möller, früherer Oberpräsident von Elsaß-Lothringen, M. 20; Buchhändler Groß in Heidelberg M. 4; E. M. M. 500; Regierungsrath Ernst in Straßburg M. 5; Regierungsrath Menzel in Colmar M. 5; Professor Dr. Goltz in Straßburg M. 10; Prof. Dr. Regel in Gotha M. 5; Freiherr Dr. v. Oberländer in Straßburg M. 3; Postrath Goldschmidt in Straßburg M. 3; Fräulein Goltz in Straßburg M. 1; Ministerialrath Dursy in Straßburg M. 20; Fr. Geßler in Lahr M. 10; Dr. Kröll in Straßburg M. 20; Banquier Schwarzmann in Straßburg M. 20; Bankdirector Stage in Straßburg M. 10; Kammerpräsident Petersen in Straßburg M. 10; Director Dr. Fischer in Straßburg M. 3; Dr. Henneberg in Gotha M. 5; Justizrath Harseim in Straßburg M. 10; Frau Frölich in Zweibrücken M. 5; Bankdirector Heller in Leipzig M. 5; Oberpostdirector Zschüschner in Straßburg M. 3; Geheimrath Simon in Königsberg M. 10; Frau Stadtrath Simon in Königsberg M. 10; Dr. jur. Simon in Königsberg M. 10; Frau Witte in Berlin M. 5; Franz Simon in Paris M. 16; Rosenberg in Paris M. 16; A. Kohn in Paris M. 1.80; Reichsgerichtspräsident Dr. Simson in Leipzig M. 10; Justizrath Buß in Niederbronn M. 3; Buchhändler Trübner in Straßburg M. 10; Oberlehrer Köhler in Straßburg M. 3; Oberlehrer Zimmermann in Straßburg M. 3; Oberlehrer Merz in Straßburg M. 3; Dr. Landgraf in Heidelberg M. 20; durch Major von Unger von dem literarischen Verein der XIV in Dresden M. 10; Familie Wedekind in Aslar M. 3; ein Goethe-Verehrer in Bonn M. 5; Ferd. Wittich in Darmstadt M. 10; durch Regierungsrath Menzel in Colmar von Lehrern und Schülern der Seminarien und Präparandenschulen M. 27.50; Dr. A. Martin in Berlin M. 2; Dr. E. Martin in Freiburg M. 1; durch Dr. K. Martin und Dr. Holtzmann aus Jena M. 20; Frau Bucherer in Freiburg M. 3; Dr. R. in Straßburg M. 3; Dr. Wagner in Berlin M. 2; Dr. Wegscheider in Berlin M. 1; Dr. Ewald in Berlin M. 1; Dr. Ries in Straßburg M. 3; Student Schlenther in Heidelberg M. 3; Student Benkiser in Heidelberg M. 2; Student Brom in Heidelberg M. 1; Student Ehrismann in Heidelberg M. 2; Student Jolly in Heidelberg M. 2; Student Lanz in Heidelberg M. 1; Dr. Leß in Heidelberg M. 2; Student Müller in Heidelberg M. 1; Student zu Putlitz in Heidelberg M. 1; Professor H. G. in Berlin M. 20; Professor W. Sch. in Berlin M. 20; Max Schnug in Straßburg M. 3; Fräulein Rausch in Straßburg M. 10; Th. W. (?) M. 5; Dr. Pfeiffer in Kassel M. 20; Schulrath Harms in Hamburg M. 20; Hauptmann Meinardus in Straßburg M. 15; Student Kemlein in Straßburg M. 1; Student Düfert in Straßburg M. 1; Notar Bär (?) M. 6; Pfarrer Lucius in Sesenheim M. 3; Oberlehrer Dr. Schädel in Straßburg M. 1. Summa: M. 1875.30.