Freiburger Münsterblätter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeitschrift
Titel: Freiburger Münsterblätter
Untertitel: Halbjahresschrift für die Geschichte und Kunst des Freiburger Münsters
Herausgeber: Münsterbau-Verein
Auflage:
Verlag: Herder
Ort: Freiburg im Breisgau.
Zeitraum: 1905–1922
Erscheinungs-
verlauf:
Artikel bei Wikisource: [[:Kategorie:|]]
Vorgänger:
Nachfolger:
Fachgebiete: Landesgeschichte, Kunst
Sigle: '
ZDB-ID 208368-1 (Druck)
ZDB-ID 2450914-0 (Digital)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Eintrag in der ZDB: 208368-1
Eintrag in der GND: [1]
Weitere Angebote
Bild
Freiburger Münsterblätter.jpg
Erschließung
Inhalt teilweise erfasst

Die Freiburger Münsterblätter, Halbjahrsschrift für die Geschichte und Kunst des Freiburger Münsters, war eine von 1905 bis 1919 und 1922 in 16 Jahrgängen vom Freiburger Münsterbauverein herausgegebene Zeitschrift für Bau- und Kunstgeschichte des Freiburger Münsters. Verlegt wurde sie in der Herderschen Verlagshandlung in Freiburg im Breisgau. 5 Jahrgänge bildeten zusammen einen Band.

Liste der Mitarbeiter[Bearbeiten]

(Die Werke der fett gedruckten Autoren sind gemeinfrei.)

  • Friedrich Panzer (1870–1956)
  • Joseph Riegel
  • Joseph Sauer (1872–1949)
  • Otto Schmitt
  • Karl Schuster (1854–1925)
  • Karl Stehlin (1859–1934)
  • Wilhelm Vöge (1868–1952)

Inhalt und Digitalisierungen[Bearbeiten]

1. Band (1909) = 1. (1905) bis 5. (1909) Jahrgang[Bearbeiten]

1. Band (1909)UB Heidelberg

  • Verzeichnis des Inhalts, S. III–IV
  • Verzeichnis der Abbildungen, S. IV–VII
  • Berichtigungen und Nachträge, S. VIII

1. Jahrgang (1905)UB Heidelberg

  • Peter Paul Albert: Zur Einführung, S. 1–3
  • Friedrich Kempf: Die Anfänge und bisherige Tätigkeit des Münsterbau-Vereins, S. 4–9
  • Paul Wilhelm Keppler: Der Freiburger Münsterturm, S. 10–16
  • Friedrich Kempf: Ein „Barmherzigkeits“-Bild Lukas Cranachs des Ältern von 1524 in der Freiburger Münster-Sakristei, S. 17–26
  • Engelbert Krebs: Maria mit dem Schutzmantel am Freiburger Münster, S. 27–35
  • Anton Maurer: Das Rechnungswesen des Freiburger Münsters, S. 36–39
  • Joseph Sauer: Das Freiburger Münster im Lichte der neuesten Forschung, S. 40–44
  • Karl Schuster: Der Lettner im Freiburger Münster, S. 45–62
  • Hermann Flamm, Peter Paul Albert: Ordnungen und Satzungen der Münsterkirche, S. 63–90
  • L. L. Maldoners Bericht über das Freiburger Münster 1754, S. 90–92

2. Jahrgang (1906)UB Heidelberg

  • Friedrich Panzer: Der romanische Bilderfries am südlichen Choreingang des Freiburger Münsters und seine Deutung, S. 1–34
  • Peter Paul Albert: Zur Geschichte des Präsenzstatus vom 4. August 1400, S. 35–40
  • Otto Bihler: Zur Bibliographie des Freiburger Münsters, S. 41–44
  • Karl Schuster: Entwurf zum Umbau des Lettners aus dem Jahre 1704, S. 45–46
  • Engelbert Krebs: Die „Hosanna“ des Freiburger Münsters als älteste Angelus-Glocke, S. 47–48
  • Friedrich Ostendorf: Zu der Darstellung „Maria mit dem Schutzmanel“ am Freiburger Münster, S. 48
  • Emil Kreuzer: Der Altar im Dettinger Chörlein, S. 49–63
  • Karl Schuster: Die Archivräume in den Hahnentürmen des Münsters, S. 64–74
  • Hermann Flamm: Die Schatzverzeichnisse des Münsters 1483–1748, S. 75–82
  • Hermann Flamm: Der Ritt ums Grab im Münster, S. 82–83
  • Fritz Baumgarten: Der neueste Münsterführer, S. 84

3. Jahrgang (1907)UB Heidelberg

  • Fritz Baumgarten: Die Wasserspeier am Freiburger Münster, S. 1–28
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 29–40
  • Karl Schuster: Alte Opferstöcke im Münster, S. 41–42
  • Hermann Mayer: Zur Geschichte der Universitätskapelle im Münster, S. 42–44
  • Karl Schuster: Der romanische Teil des Freiburger Münsters, S. 45–65
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 66–77
  • Hermann Flamm: Zur Geschichte der St. Michaelskaplanei im Münsterturm, S. 78–82
  • Friedrich Kempf: Zur Baugeschichte des Münsters im ersten Viertel des achtzehnten Jahrhunderts, S. 83–86
  • Peter Paul Albert: Zu Hans Baldungs-Griens Aufenthalt in Freiburg, S. 86
  • Joseph Sauer: Die neueste Literatur über das Freiburger Münster, S. 87–88

4. Jahrgang (1908)UB Heidelberg

  • Karl Schuster: Die Umbauten der Vierung des Freiburger Münsters, S. 1–7
  • Karl Stehlin: Über die alten Baurisse des Freiburger Münsterturms, S. 8–21
  • Karl Schuster: Ikonographie des Freiburger Münsters, S. 22–27
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 28–37
  • Peter Paul Albert: Die Ewiglicht-Stiftungen im Münster 1301–1767, S. 38–40
  • Fritz Geiges: Das St. Annen-Fenster in jetzigen Alexander-Chörlein, S. 41–81
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 82–87
  • Hermann Flamm: Zur Deutung der alten Maßé an der Vorhalle des Münsterturms, S. 88

5. Jahrgang (1909)UB Heidelberg

  • Karl Schuster: Zur Baugeschichte des Freiburger Münsters im 18. Jahrhundert, S. 1–14
  • Edmund Wilhelm Braun: Der Freiburger Münsterschatz. 1. Zwei Wiener Goldschmiedearbeiten aus dem Jahre 1770, S. 15–22
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 23–42
  • Das Meisterbild am Münsterturm, S. 43
  • Zur Deutung der alten Maße an der Vorhalle des Münsterturms, S. 44
  • Karl Schuster: Über Erwin von Steinbachs Beziehungen zum Freiburger Münster, S. 45–52
  • Friedrich Kempf: Ein romanisches holzgeschnitztes Madonnenfigürchen aus dem Freiburger Münsterschatz, S. 53–57
  • Friedrich Kempf: Die Windfänge im Querschniff des Freiburger Münsters, S. 58–62
  • Karl Schuster: Zur Baugeschichte des Lettners im Freiburger Münster, S. 63–67
  • Friedrich Kempf: Neue Nachrichten über die zwei Wiener Goldschmiedearbeiten aus dem Jahre 1770 im Freiburger Münster, S. 68–70
  • Hermann Flamm: Die Präsenzstatuten des Freiburger Münsters von 1364 und 1400, S. 71–73
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 74–88

2. Band (1914) = 6. (1910) bis 10. (1914) Jahrgang[Bearbeiten]

2. Band (1914)UB Heidelberg

  • Verzeichnis des Inhalts, S. III
  • Verzeichnis der Abbildungen, S. IV–V
  • Berichtigungen und Nachträge, S. VI

6. Jahrgang (1910)UB Heidelberg

  • Gustav Münzel: Der Dreikönig-Altar von Hans Wydyz im Freiburger Münster, S. 1–22
  • Karl Schuster: Das Grab Herzog Bertholds V. von Zähringen, S. 23–30
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 31–49
  • Hermann Flamm: Die Jahrmarkt-Inschrift in der Turmvorhalle des Freiburger Münsters, S. 50–52
  • Karl Schuster: Wappen vom Freiburger Münster, S. 53–58
  • Gustav Münzel: Der Dreikönig-Altar von Hans Wydyz im Freiburger Münster, S. 59–69
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 70–84

7. Jahrgang (1911)UB Heidelberg

  • Joseph Sauer: Reste alter Wandmalereien im Freiburger Münster, S. 1–19
  • Hermann Flamm: Grab und Grabmal Herzogs Berthold V. von Zähringen im Freiburger Münster, S. 20–32
  • Karl Schuster: Baugeschichtliches über das Freiburger Münster aus alten Chroniken, S. 33–42
  • Hermann Flamm: Das Endinger Chörlein im Querschiff des Münsters, S. 43–46
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 47–88

8. Jahrgang (1912)UB Heidelberg

  • Karl Schuster: Die Gräber im Münster, S. 1–26
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Münsters, S. 27–45
  • Hermann Flamm: Der Nachlass des Werkmeisters Hans Beringer, S. 46–47
  • Karl Schuster: Der Georgsbrunnen auf dem Münsterplatz, S. 48
  • Emil Kreuzer: Der leitende Grundgedanke des Bilderschmucks am Münsterhauptportal, S. 49–65
  • Hermann Flamm: Hans Niesenberger von Graz, Werkmeister des Freiburger Münsterchors 1471–1491, S. 66–84
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Münsters, S. 85–104

9. Jahrgang (1913)UB Heidelberg

  • Emil Kreuzer: Zur Deutung der Standbilder am Freiburger Münsterturm, S. 1–34
  • Peter Paul Albert: Zur Kunstgeschichte des Münsters in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts, S. 34
  • Gustav Münzel: Christian Wenzinger und die Taufsteine im Freiburger Münster und in St. Peter, S. 35–41
  • Johann Rudolf Asmus: Der Fürst der Welt in der Vorhalle des Freiburger Münsters, S. 42–44
  • Hermann Flamm: Die Längen- und Hohlmaße in der Münstervorhalle, S. 45–47
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 48–80

10. Jahrgang (1914)UB Heidelberg

  • Friedrich Kempf: Das Freskogemälde über dem Triumphbogen im Freiburger Münster, S. 1–21
  • Stephan Beissel: Nochmals »Der Fürst der Welt« in der Vorhalle des Münsters zu Freiburg, S. 22–24
  • Peter Paul Albert: Hans Gitschmann genannt von Ropstein, der Hauptmeister der Glasgemälde im Chor des Freiburger Münsters, S. 25–32
  • Peter Paul Albert: Konrad Buchner, ein Freiburger Münsterorganist des 16. Jahrhunderts, S. 33–35
  • Zwei Volkssagen über das Freiburger Münster. Nach Heinrich Schreiber, S. 35
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 36–44
  • Gustav Münzel: Der Mutter Anna-Altar im Freiburger Münster und sein Meister, S. 45–72
  • Peter Paul Albert: Urkunden und Regesten zur Geschichte des Freiburger Münsters, S. 73–85
  • Joseph Riegel: Zu Hans Baldung Griens Aufenthalt und Tätigkeit zu Freiburg im Breisgau, S. 86–87
  • Zu Meister Hans Gitschmanns Leben und Wirken zu Freiburg im Breisgau, S. 87–89
  • Karl Schuster: Der unterirdische Gang in das Münster, S. 89–90
  • Karl Schuster: Baugeschichtliches über das Freiburger Münster aus alten Chroniken, S. 90

3. Band (1919) = 11. (1915) bis 15. (1919) Jahrgang[Bearbeiten]

3. Band (1919)UB Heidelberg

  • Verzeichnis des Inhalts, S. III
  • Verzeichnis der Abbildungen, S. IV–VI
  • Berichtigungen und Nachträge, S. VI

11. Jahrgang (1915)UB Heidelberg

  • Wilhelm Vöge: Zum Nordportal des Freiburger Münsterchors, S. 1–9
  • Joseph Riegel: Die Locherer-Kapelle im Freiburger Münster und der Meister ihres Altars, S. 10–30
  • Peter Paul Albert: Papst Sixtus’ des vierten Ablassbriefe für das Freiburger Münster, S. 31–48

12. Jahrgang (1916)UB Heidelberg

  • Friedrich Kempf: Heimsuchungen und Schicksale des Freiburger Münsters in Kriegsnot und Feuersgefahr, S. 1–26
  • Joseph Sauer: Eine alte Sicherung des Freiburger Münsterturms gegen Wettergefahr, S. 27–33
  • Karl Schuster: Die Beichtstühle im Münster, S. 34–38
  • Peter Paul Albert: Abel Stimmer als Maler für das Freiburger Münster, S. 39–43
  • Hermann Herder: Das Grab eines französischen Offiziers im Freiburger Münster, S. 44–46

13. Jahrgang (1917)UB Heidelberg

  • Friedrich Kempf: Heimsuchungen und Schicksale des Freiburger Münsters in Kriegsnot, durch Menschenhand und Feuersgefahr, S. 1–38
  • Peter Paul Albert: Felizian Geißinger und seine Inschriftensammlung vom Freiburger Münster, S. 39–45
  • Peter Paul Albert: Zu Meister Hans Gitschmanns Leben und Wirken zu Freiburg im Breisgau, S. 46–49
  • Joseph Riegel: Der Meister des Taufsteins im Freiburger Münster, S. 50–51
  • Peter Paul Albert: Der St. Georgsbrunnen auf dem Münsterplatz, S. 51–52

14. Jahrgang (1918)UB Heidelberg

  • Friedrich Kempf: Heimsuchungen und Schicksale des Freiburger Münsters in Kriegsnot, durch Menschenhand und Feuersgefahr, S. 1–26
  • Friedrich Kempf: Zwei kleine spätgotische Steinmetzarbeiten vom Münster, S. 27–28
  • Rudolf Blume: Goethe und das Freiburger Münster, S. 29–32

15. Jahrgang (1919)UB Heidelberg

  • Otto Schmitt: Das Heilige Grab im Freiburger Münster, S. 1–18
  • Peter Paul Albert: Zur Geschichte des Freiburger Münsters im Jahre 1497, S. 19–22

16. Jahrgang (1922)[Bearbeiten]

kein Nachweis vorhanden