Freiligrath-Dotation (Die Gartenlaube 1867)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Die Redaction
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Freiligrath-Dotation
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 17–46
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1867
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung: Spendenquittungen für Ferdinand Freiligrath
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Freiligrath-1900.jpg
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


Heft 17[Bearbeiten]

[272] Freiligrath-Dotation. Wir freuen uns, schon heute und noch vor dem eigentlichen Beginn der Sammlungen über folgende Dotationsbeiträge quittiren zu können! W. in Barmen 50 Thlr., B. das. 150 Thlr., N. N. das. 150 Thlr., E. und K. das. 100 Thlr., L. das. 150 Thlr., S. das. 100 Thlr., G. das. 100 Thlr., E. das. 30 Thlr., die Redaction der Gartenlaube in Leipzig 170 Thlr. Summe der ersten Quittung: 1000 Thlr.


Heft 19[Bearbeiten]

[304] Der unheimliche Druck der Befürchtung einer neuen Vernichtung des Völkerfriedens, einer Erschütterung des Volkswohlstandes und des Familienglücks von Millionen, der seit Monaten auf uns lastete, ist endlich gewichen, die Herzen sind wieder leichter, Regungen für wahrhaft Edles und Menschenwürdiges wieder zugänglich geworden. Darum wiederholen wir jetzt unsere Bitte an die deutschen Familien, an alle Bildungs-, Poesie- und Sangesfrohen deutschen Stammes und Gemüths, ihre Theilnahme dem Volksdank für Ferdinand Freiligrath, den treuen Volksmann und Dichter, nur um so wärmer zuzuwenden. Eine deutsche Stimme aus England ruft uns zu: „Alle, die sich an Freiligrath’s phantasievollen und gesinnungsstarken Dichtungen erfreut haben, Alle, welche die Gluth seiner farbenreichen Schilderungen, die Kraft seiner aus tiefem Born quellenden Gefühle, den tragischen Schwung seines Freiheitsgesanges zu bewundern fähig sind, werden freudig die Ueberzeugung aussprechen, daß ein Volksdank dem Dichter gebührt.“ Wir brauchen unseren Lesern nicht erst die Versicherung zu geben, daß Freiligrath trotz Verbannung und Lebenssorgen den Bestrebungen des deutschen Volks und des Fortschritts keinen Augenblick untreu geworden, daß er es endlich verdient hat, daß am nahenden Lebensabend mit dieser Anerkennung auch das Glück der Sorgenruhe ihn erfreue.

Bei der Redaction unsers Blattes gingen wieder ein: N. N. in Borna 1 Thlr., H. K. R. u. B. in Hamm 5 Thlr., Kleine Abendgesellschaft in Höchst a. M. 10 fl., dem wackern Streiter für die Rechte des Volkes, ein Arbeiter in Dresden 1 Thlr., Z. in Luckau 1 Thlr., N. N. in Meerane 10 Thlr., Friedr. Seiferdt in Plauen 1 Thlr., C. Zs. in Braunschweig 2 Thlr., E. B. M. in Leipzig 2 Thlr., B. S. in Leipzig 1 Thlr., dem überzeugungstreuen Sänger und Verbannten ein deutsches Mädchen 1 Thlr. – Ein Verehrer Freiligrath’s in Neustadt a. W. N. 20 fl. rhn.


Heft 20[Bearbeiten]

[320] Bei dem Barmener Comité sind angemeldet: F. B. in Barmen 50 Thlr., Fritz R. das. 50 Thlr., C. G. das. 10 Thlr., F. F. das. 10 Thlr., Ed. S. das. 15 Thlr., J. S. das. 50 Thlr., L. E. das. 10 Thlr.

Bei der Redaction der Gartenlaube gingen wieder ein: Bruder B. in Wien 2 Thlr., dem freien Manne, von noch immer deutschen Oesterreichern in Mödling bei Wien 10 fl., Liedertafel Concordia in Wesel 5 Thlr., Karl Müller in Alsfeld 5 Thlr., E. Schneider in Torgau 3 Thlr., N…… in Chemnitz 1 Thlr., Molly in Leipzig 5 Thlr., A. Apel in Hamburg 10 Thlr., Liedertafel in Elbing 15 Thlr., erster Betrag der Sammlung der in Weimar erscheinenden Zeitung „Deutschland“ 11 Thlr., eine Wienerin und ihr Bruder 3 fl., Lesekränzchen in Oels 5 Thlr. 15 Ngr., Sammlung der Seminaristen in Plauen i. V. 15 Thlr., 1 Thlr. mit den Worten:

Dem Dichter gilt es, dem verbannten,
Geprüften eine Gab’ zu weih’n;
Ein Scherflein sei ihm zugestanden,
Für mehr ist meine Hab’ zu klein.

Wenn so wie ich nur sich verbände
Zu dieser nationalen That,
Wer je ‘nen Vers gemacht, da fände
Sich zu Millionen – freilich Rath.


Heft 21[Bearbeiten]

[336] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Dr. A. Pusinelli in Dresden 10 Thlr., A. H. 10 Thlr., L. B. in Bochum 5 Thlr, G. 5 Thlr., N. C. in Barmen 5 Thlr., L. das. 5 Thlr., B. das. 10 Thlr., S. das. 5 Thlr., H. das. 5 Thlr., A. das. 5 Thlr., S. das. 5 Thlr., H. das 5 Thlr., W. das. 5 Thlr., F. das. 2 Thlr., N. das. 2 Thlr., H. E. das. 5 Thlr., D. das. 10 Thlr., J. das. 10 Thlr., K. das. 3 Thlr. Gesammte Einnahme bis heute 1137 Thlr.

Bei der Redaction der Gartenlaube: J. L. in Neustadt, Oberschlesien 2 Thlr. 15 Ngr., R. G. in Allstedt 2 Thlr., am 5. März bei H. O. in Bremen gesammelt 7 Thlr. 6 Ngr., M. O. in Gotha 3 Thlr. 5 Ngr., vier in Pest wohnende Deutsche 4 Thlr., Ertrag einer Kindervorstellung 1 Thlr., Pastor Steinacker in Buttelstädt 15 Thlr., Gustav Kühne in Hosterwitz 10 Thlr.


Heft 22[Bearbeiten]

[352] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Von Freunden in Hattingen durch Dr. Vondram 15 Thlr., von einem Verehrer des Dichters in Dresden 100 Thlr., vom siebenzigjährigen Secretair der Krankencasse des Hörder Bergwerksvereins 1 Thlr., von Freunden in Hagen, gesammelt durch Eduard Schulte 252 Thlr. 15 Ngr., N. N. in Hattingen 1 Thlr., N. N. in Witten 1 Thlr., N. N. in Dresden 2 Thlr., Schumacher in Arolsen 1 Thlr., H. B. S. in Barmen 10 Thlr., H. O. das. 5 Thlr., J. S. das. 5 Thlr., J. D. S. das. 3 Thlr., E. B. das. 25 Thlr., G. G. das. 10 Thlr., W. G. das. 5 Thlr., N. N. das. 25 Thlr., A. B. das. 25 Thlr., L. L. H. das. 10 Thlr., W. M. das. 10 Thlr.

Gesammte Einnahme bis heute 1643 Thlr. 15 Ngr.

Bei der Redaction der Gartenlaube: L. Hugo in Carlsruhe 5 fl., eine lustige Gesellschaft im Wilden Mann zu Annaberg 19 Thlr. 10 Ngr., Sammlung im Handwerker- und Gewerbeverein in Halberstadt 10 Thlr., Fortbildungsverein in Altenburg 10 Thlr., aus Schkölen 2 Thlr., aus Leipzig 1 Thlr. mit den Worten: „Erbärmlich sei gescholten, – Wer aus Erbarmen giebt; – Doch jeder As ist golden, – Von dem gebracht, der liebt“, gesammelt bei einer Waldpartie auf den Eisenberg bei Holzhausen 5 Thlr., E. R. in Geithain 2 Thlr., kleine Spielgesellschaft in Glauchau 1 Thlr., im Kieler Hafen in Hamm von einigen Freunden des Dichters 10 Thlr. 22 ½ Sgr., bei der Hochzeit von J. B. mit P. S. in Grosburg 8 Thlr., Wilh. B. S – (Name unleserlich) in Eybau 5 Thlr., gesammelt von L. Poppenberg in Rheda 5 Thlr., J. M. Meißner 1 Thlr., Heymann Welter und Comp. in Leipzig 5 Thlr., A. P. in N. bei Bahn in Pommern 2 Thlr., aus Wehrsdorf 2 Thlr., P. M. in Würzburg 10 fl., 20 Ngr. aus Leipzig mit den Worten:

Könige beneid’ ich nicht,
Die auf gold’nen Thronen sitzen,
Mag auch Diamantenlicht
Rings ihr Diadem umblitzen;
Aber Dich, ja Dich beneid’ ich,
Dichterfürst, Dich nur allein,
Dich, dem Deutschland, voll des Dankes,
Will ein Angedenken weih’n!

Volkesdank für Lied und Wort,
Seltnes Kleinod, höchste Ehre!
Köstlicher als wenn er blüht
Einem Heros in dem Heere.
Nimm das Scherflein von mir an
Aus der Hand des deutschen Mann’s;
Als des Dankes kleine Blume
Blüh’s im großen Dankeskranz!

Erster Beitrag der Wickrather Börse von Mitgliedern und Freunden gesammelt 100 Thlr.


Heft 23[Bearbeiten]

[368] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Von Badegästen in Wildungen 13 Thlr., Sammlung durch Hrn. C. Hecker in Bonn 109 Thaler 10 Ngr., Dr. S. in Bedburg 10 Thlr., G. H. in Bonn 10 Thlr., W. W. in Barmen 10 Thlr, F. R. das. 1 Thlr., E. C. das. 10 Thlr., A. C das. 10 Thlr., F. W. das. 5 Thlr., H. B. S. das. 10 Thlr., C. B. das. 5 Thlr., W. N. das. 5 Thlr., W. v. E. das. 150 Thlr., F. v. E. das. 50 Thlr., C. H. das. 5 Thlr., H. S; das. 10 Thlr., J. H. das. 5 Thlr., W. K. das. 2 Thlr.

Bei der Redaction der Gartenlaube; M. in Worms 3 Thlr., Tosca in Berlin 3 Thlr., Schwarz in Bendorf 2 Thlr. 15 Ngr., Sammlung der Weimar. Zeitung (darunter eine Freundin des Dichters mit 25 Thlr.) 39 Thlr. 5 Ngr., Familie San Galli in St. Petersburg 70 Rubel=63 Thlr., Erlös eines Musikalischen Abends in Werther 43 Thlr. 15 Sgr., Sängerverein in Königsberg 25 Thlr., aus Würzburg, von einem Frauen-Comité 187. fl. 30 kr. – Außerdem hat der Verleger von Freiligrath’s herrlichem Buche: „Ein Glaubensbekenntniß“, Herr Victor v. Zabern in Mainz, zu Gunsten der Dotation 50 Exemplare des Buches zur Disposition gestellt, die wir den Freunden des Dichters à 1 Thlr. offeriren.


Heft 24[Bearbeiten]

[384] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Durch Philipp in Elbing 50 Thlr.; gesammelt vom Freiligrath-Comité in Essen, durch W. Lürenbaum 300 Thlr., wovon 50 Thaler von der Gesellschaft „Glocke“; von R. L. F. in Elberfeld 5 Thlr.; gesammelt durch Fritz Hoddick in Langenberg 30 Thlr.; von Fr. Harkort und Hammacher 10 Thlr.; vom Freiligrath-Comité in Bingen durch Leop. Feist 57 Thlr.; von F. Itzig in Burgsteinfurt durch denselben gesammelt 18 Thlr. 15 Ngr.; aus Barmen: H. und R. E. 50 Thlr.; H. und O. J. 25 Thlr.; Scherz in der Barmer Pfalz 4 Thlr. 20 Ngr.; R. N. 11 Thlr. 10 Ngr.

Bei der Redaction der Gartenlaube: Liedertafel in Greiz 2 Thlr.; aus Rusinow bei Kruschwitz durch Eduard Lange 1 Thlr. 15 Ngr.; W. U. in W. 1 Thlr.; Ertrag einer musikalisch-declamatorischen Abendunterhaltung des Turnvereins in Dessau 14 Thlr.; Gesellschaften Liederkranz, Frohsinn und Blechmusikverein in Lindau 50 Thlr.; Turner in Mannheim und Frankenthal 10 Thlr.; M. Riedel in Leipzig 1 Thlr.; Verein T. in Meerane 1 Thlr.; Dr. Schreiber in Quedlinburg 5 Thlr.; F. S. in Schweinfurt 3 Thlr.; R. H. aus H. 2 Thlr.; von Verehrern des Dichters aus Stadt Norden 27 Thlr. 20 Ngr. 7 Pfg.; J. B. 1 Thlr.; Sammlung in der Gesellschaft der sog. Abendschule in Nassau-Weilburg (22 fl. 11 Xr.) 12 Thlr. 21 Ngr.; Turnverein in Schweinfurt 6 Thlr.; Gewerbeverein in Dessau 10 Thlr.; Wiener Männergesangverein mit dem Motto: „Frei und treu in Lied und That“ 10 Ducaten; aus Holland (125 fl.) 70 Thlr. 25 Ngr.


Heft 25[Bearbeiten]

[400] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Vom Vorstand des Copernicus-Vereins für Wissenschaft und Kust in Thorn 30 Thlr.; A. B. in Elberfeld 10 Thlr.; Comité zu Hamm durch Herrn Uhlendorff 217 Thlr. 15 Ngr.; Comité zu Düsseldorf durch Th. Eichmann 330 Thlr.; Comité Rheydt durch Dr. von der Nahmer 94 Thlr.; Kölner Turnverein 25 Thlr.; J. D. in Bodenheim 11 Thlr. 13 Ngr.; Comité zu Crefeld durch Wilh. Jentges und Genossen 510 Thlr.; F. A. Knipping in Cleve 3 Thlr.; kaufmännischer Verein in Mannheim 48 Thlr. 1 Ngr. 6 Pfge.; Comité in Hörde durch W. Bosenhagen 148 Thlr. 5 Ngr.; Hörder Turnverein 25 Thlr.; Karl Henke in Parchim 60 Thlr.; aus Barmen: M. Th. 5 Thlr. J. H. 10 Thlr.; H. v. K 5 Thlr.

Gesammt-Einnahme bis heute 4192 Thlr. 29 Ngr. 6 Pfge.

Bei der Redaction der Gartenlaube: Lesekränzchen in Chemnitz 10 Thlr.; Männergesangverein Liedertafel in Gera 5 Thlr.; W. O. in St. Gallen 5 Thlr.; Joh. F. aus S. 1 Thlr.; mehrere Stammgäste aus Blau’s Bierstube in Crimmitzschau 6 Thlr.; Albert Traeger 20 Thlr.; C. und H. Keilberg 10 Thlr.; Koch in Gohlis 1 Thlr.; Eduard in Dresden 1 Thlr.; Verein für Geselligkeit zu Halle in Westphalen 28 Thlr.; Männer-Turnverein in Wien 45 fl.; aus Alsfeld 15 Thlr.; 3 Thlr. für zwei Exemplare des Freiligrath’schen „Glaubensbekenntnisses“.


Heft 27[Bearbeiten]

[432] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: Ertrag eines Concertes auf Sanssouci in Barmen 21 Thlr. 26 Ngr.; von zwei Freunden des Dichters 14 Thlr. 22 Ngr.; von D. W. Jensen in Kiel 31 Thlr.; C. vom Hofe in Lüdenscheid 77 Thlr.; Ertrag eines Concertes in Duisburg 237 Thlr.; Wissenschaftlicher Verein in Duisburg 100 Thlr.; Rostocker Zeitungs-Expedition 79 Thlr.; von Deutschen in Montpellier 32 Thlr.; H. B. in Barmen 3 Thlr.; W. H. in Lüttich 5 Thlr.; durch die Herren Pott, Beckhaus und Herborn in Schwerte 30 Thlr.; Comité in Vlotho durch F. Schmidt 26 Thlr.; Max Richter und Genossen in Mülheim a. d. Mosel 14 Thlr. 20 Ngr.; H. Engels in Gelsenkirchen 4 Thlr.; Wilh. Nahe aus Holstein 50 Thlr.; Bremer Comité durch Consul E. von Heymann 800 Thlr.; Solinger Comité durch H. W. Lang 225 Thlr. 5 Ngr.; Beitrag von Vereinen und Bewohnern der Stadt Worms 100 Thlr.; Oldenburger Zeitung 6 Thlr.; Zeitzer Zeitung 1 Thlr. 10 Ngr.; durch Prof. Dr. Zober in Stralsund 42 Thlr.; aus Barmen: G. A. D. 5 Thlr.; L. S. 5 Thlr.; O. und S. 5 Thlr.; F. W. 10 Thlr.; C. S. 5 Thlr.; A. W. 7 Thlr.; L. E. T. 5 Thlr.; F. S. 20 Thlr.; F. K. 5 Thlr.; F. H. 5 Thlr.

Gesammt-Einnahme bis heute 6164 Thlr. 22 Ngr. 6 Pfge.

Bei der Redaction der Gartenlaube: F. W. in A. 2 Thlr.; aus Treis a. d. Mosel 1 Thlr.; O. in Greiz 5 Thlr.; E. Wfg. in Gotha 2 Thlr.; Ertrag einer Lotterie in Torgau 6 Thlr.; von einer Hochzeitsgesellschaft im bairischen Bahnhof in Leipzig 3 Thlr.; X. Y. in Leer 2 Thlr.; Bürger-Verein in Augsburg 50 fl.; zweite Einsendung der Zeitung „Deutschland“ in Weimar 5 Thlr.; Gesangverein in Gotha 35 Thlr.; W. S. 5 fl.; Deutschmann in Wittenberg 1 Thlr.; L. K. und W. S. in Magdeburg 10 Thlr.; Fräulein C. B. in Thornfield in Irland 5 Thlr.; T. in R. 1 Thlr.; Liedertafel in Eisenach 2 Thlr.; St. in Leipzig 1 Thlr.; Zorn in Stettingen 2 Thlr. 24½ Ngr.; Sammlung des Tageblattes in Gotha 17 Thlr.; Männergesangverein Teutonia in Paris 100 Franken = 26 Thlr. 20 Ngr.; dem Dichter der „Blumenrache“ ein deutsches Mädchen aus Temesvár 1 Ducaten; Männergesangverein Apollo 7 Thlr. und Fräulein R. in Chemnitz 1 Thlr.; einige Verehrer des Dichters in Altötting 14 fl. = 8 Thlr. in Erinnerung an dessen eigene Worte:

„Ruhm und Ehre jedem Fleiß!
Ehre jeder Hand voll Schwielen!
Ehre jedem Tropfen Schweiß,
Der in Hütten fällt und Mühlen.

5
Ehre jeder nassen Stirn

Hinterm Pfluge – doch auch dessen,
Der mit Schädel und mit Hirn
Hungernd pflügt, sei nicht vergessen!“

Erlös einer in Troppau unter Verehrern Freiligrath’s veranstalteten Sammlung 19 Thlr. 15 Ngr. und 42 fl. ö. W.; zweiter Beitrag der Wickrather Börse 50 Thlr.; Reinertrag der Aufführung der Schiller’schen Räuber von der Gesellschaft Thalia in Brünn 62 fl. ö. W.; Steffens und Sohn in Burtscheid 2 Thlr.; Künstler-Verein in Breslau 147 Thlr. 9 Ngr.; für 11 Exemplare von Freiligrath’s Glaubensbekenntniß 11 Thlr.


Heft 29[Bearbeiten]

[464] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen ein: O. B. in Cassel 5 Thlr.; einige Bürger beim Gastwirth Foltz in Anneweiler 10 fl. Rh.; einige Schüler des Gymnasiums in Riga (80 Rubel) 72 Thlr. 3 Ngr.; S. in Coburg 1 Thlr.; aus Germersheim am Rhein 2 Thlr.; Liederhalle in Crimmitzschau 10 Thlr.; einige Deutsche in Rouen, durch Wanckel 8 Thlr. und 1 fl. Oestr.; von 5 westfälischen Lehrern nach Lesung des Herbst’schen Artikels gegen Freiligrath 10 Thlr.; Feuer-, Rettungs- und Turnverein in Gleiwitz 3 Thlr. 15 Ngr.; Sammlung durch Dr. Seitz in Jever 6 Thlr. 12 ½ Ngr.; Wagner in Serpuchow (Rußland) 10 Thlr.; A. Z. in Frankfurt a. O. 1 Thlr.; von Freunden des Dichters 1 Thlr. 22¼ Ngr.; C. B. in Weißenfels 2 Thlr.; Bruns in Celle 1 Thlr. 23 Ngr.; Sammlung des Hannover’schen Couriers in Hannover 23 Thlr. 15 Ngr.; Nolan und Faust 1 Thlr. 15 Ngr.; Dr. Br. und Fräulein Br. 3 Thlr.; Sammlung des Wochenblattes in Zwickau 37 Thlr. 10 Ngr.; gesammelt von Mitgliedern des deutschen Vereins Eintracht in Pest-Ofen (129 fl.) 69 Thlr. 8 Ngr.; Hälfte-Ertrag einer Vorlesung von Consistorial-Rath Krause in Weimar über „Frauenadel in Rost’s Ludwig der Eiserne“ 52 Thlr. für die Freiligrath-Dotation, „insbesondere für Frau Freiligrath, unsrer Landsmännin“; 8 Thlr. für 6 Exemplare vom Freiligrath’s Glaubensbekenntniß. – Quittung des Barmer Comités in nächster Nummer.


Heft 30[Bearbeiten]

[480] Bei dem Barmer Haupt-Comité sind wiederum eingegangen: V. in Schwelm 1 Thlr.; H. in Schwelm 1 Thlr.; durch Professor Dr. Eltze in Dessau 70 Thlr.; Lehrer C. in Halver 9 Thlr. 15 Ngr.; Nordmann in Stockholm von der deutschen Gesellschaft daselbst 42 Thlr.; Comité in Witten durch Dr. med. Staeps 160 Thlr.; gesammelt in Haßlinghausen durch Hüttenbeamten Nusch (Alles Beträge von 10 Ngr. bis 1 Thaler!) 43 Thlr. 15 Ngr.; durch das Comité in Crefeld, von: C. St. in Rotterdam 5 Thlr.; D. St. 5 Thlr.; H. M. 5 Thlr.; F. D. in Buenos Ayres 7 Thlr.; zweite Sendung aus Elbing durch A. Philipps 33 Thlr.; Aachener Zeitung für sich 41 Thlr.; vom Aachener Turnverein 20 Thlr.; Comité in Pforzheim durch A. Kuhn 300 fl. = 171 Thlr. 10 Ngr.; von der Redaction des Gemeinnützigen in Varel 6 Thlr.; Sammlung in Hilden durch Dr. Zapp 20 Thlr.; erste Rate aus Bielefeld, gesammelt durch Schneidermeister Pet. Heinr. Guntermann 140 Thlr.; Sammlung in Königsberg durch Dr. Falkson 20 Thlr.; Expedition der Halleschen Zeitung von J. W. in B…dt 3 Thlr.; Hallesche Volksliedertafel 11 Thlr. 10 Ngr.; Dr. H. G. 1 Thlr.; Sammlung bei einem Festmahle durch K. 12 Thlr.; H. Zimmermann in Waldshut 9 Thlr. 17 Ngr; p. Posteinzahlung durch Dr. Falkson in Königsberg 6 Thlr. 5 Ngr. 2 Pf.; „Geber“ aus Neustadt (Cleve-Berg) 5 Thlr.; M. in Rüdesheim 3 Thlr. 23 Ngr.; durch Professor Johannes Scherr in Zürich; vom Freiligrath-Comité in Zürich 827 Frs., durch Sieber in Uster 51 Frs., zusammen 878 Frs. = 234 Thlr. 4 Ngr.; Kaufmännischer Verein in Mannheim 7 Thlr.; Cösliner Zeitung 14 Thlr.; durch Hammerschmidt vom Comité in Hanau 116 Thlr. 17 Ngr.; aus Barmen: A. u. E. St. 11 Thlr. 10 Ngr.; E. C. 10 Thlr.; M. 10 Thlr.; F. W. 5 Thlr.; R. Z. 2 Thlr.; C. S. 2 Thlr.; A. T. 5 Thlr.; W. N. 5 Thlr.; R. T. 2 Thlr.; C. W. 1 Thlr.; F. S. 2 Thlr.; E. B. 1 Thlr.; A. M. 1 Thlr.

Gesammt-Einnahme bis heute 7695 Thlr. 28 Sgr. 8 Pfge.

Wir bemerken noch, daß die eingehenden Gelder sofort verzinslich angelegt werden.

     Barmen, den 5. Juli 1867.
Das Central-Comité.


Heft 31[Bearbeiten]

[496] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen ein: auf der Brüxer Turnkneiperei gesammelt 3 fl. und Brüxer Turnverein mit dem Motto: „Trotz alledem“ 9 fl.; Massute in Cüstrin 5 Thlr.; Concert des deutschen Turnvereins in Dessau 6 Thlr. 2 Sgr.; W. Graff in Spremberg 1 Thlr.; Bruder Mayr in Graz 5 Thlr.; zweite Sendung des Frauen-Comités in Würzburg 57 Thlr.; Ertrag eines Concertes in Werthheim (durch Capellmeister Weidt) 62 fl. rhn.; A. G. in Groß-B. 1 Thlr.; aus B. bei F. in L. 10 Thlr. und 18 Rbl. 30 Kop. (16 Thlr. 22 Ngr.); Ertrag eines auf der Eduard-Insel zu Santomysl von den vereinigten Gesang-Vereinen zu Schrimm und Schroda gegebenen Concerts 20 Thlr.; Turnverein in Zweibrücken 10 Thlr.; H. B. 1 Thlr.; Kronstadter Männergesangverein 20 fl.; aus Rotterdam 2 Muntbillets à 10 fl. = 11 Thlr. 12 Ngr.; die Kegelgesellschaft in Leimen 8 Thlr.; Sammlung der Conrad’schen Gesellschaft in Marienburg 25 Thlr.; Schauspieldirector Schubert in Rothenburg 9 Thlr. 4 Sgr.; Herm. Raster in New-York 20 Thlr.; Freunde Freiligrath’s in Guhrau 9 Thlr. 15 Ngr.; Sammlung im Bürgerverein in Magdeburg 28 Thlr.; für 3 Exemplare von Freiligrath’s Glaubensbekenntniß 3 Thlr.


Heft 34[Bearbeiten]

[544] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen wieder ein: Von der Gesellschaft „Klapperkasten“ in Leipzig, Ertrag des Festabends für Freiligrath 200 Thlr.; M. F. in Halle a. S. 1 Thlr.; Anna D. in Graz 1 Thlr.; Redaction des Gothaer Tageblattes 4 Thlr.; bei einem fröhlichen Geburtstagsfeste in Guben 3 Thlr.; Prof. Schöntag in Rothenburg 1 Thlr.; ein Deutsch-Oesterreicher in Wien 3 Thlr.; W. W. in Calbe a. S. 1 Thlr.; aus Rastatt, im engern Kreise gesammelt 11 Thlr.; C. S. aus Fürth 1 Thlr.; Magdeburger Arbeiter-Bildungs-Verein 10 Thlr.; von vierzehn Mitgliedern der Euterpe in Buchholz 14 Thlr. 15 Ngr.; Zachariae in Bleialf 2 Thlr.; von Mitgliedern der Forster Liedertafel 5 Thlr.; A. Hülsen in Gr. 1 Thlr.; R. und S. in Petersburg 10 Thlr.; einige Deutsche und Schweizer in Livorno 30 Thlr.; aus Alt-Strelitz, eingesandt von Dr. Daniel Sanders, erster Beitrag 22 Thlr.; von einer Tanzkränzchengesellschaft in Sommerfeld 4 Thlr. 12 Ngr. 5 Pfg.; Adolf Geipel in Bautzen 2 Thlr.; G. C. und Comp. in Frankfurt a. M. 5 Thlr.; H. B. und W. Sp. in Lindau 4 Thlr.; gesammelt auf einem Turntage in Lambrecht 10 fl.; der Liederkranz in Bamberg 100 fl.; Ertrag einer Sammlung bei dem Waldfeste, welches am 21. Juli die „Ausburger Liedertafel“ in Verbindung mit den Gesangvereinen Cäcilia, Concordia, Amicitia und Liederkranz veranstaltete, 331 fl. 12 Xr.; für sieben Glaubensbekenntnisse von Freiligrath 8 Thlr.


Heft 36[Bearbeiten]

[576] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen wieder ein: Von B. D. 1 Thlr.; Liedertafel in Schäßburg (Siebenbürgen) 10 fl.; dem deutschen Dichter von einer deutschen Frau M. P. D. 2 Thlr.; von einem deutschen Handlungscommis in Prag 1 Thlr.; Sammlung deutscher Studirender in Zürich 35 Thlr. 15 Sgr.; L. Auler in Bensheim 5 Thlr; Gesangverein in Bielitz-Biala 25 fl.; Männergesangverein in Borna 3 Thlr., beide durch die Redaction der Sängerhalle übersandt; eine Dame aus Holstein 1 Thlr.; Liedertafel in Holzminden 5 Thlr.; K. A. in Bublitz 1 Thlr.; gesammelt beim zehnjährigen Stiftungsfest der Bier-Heilanstalt in Zeitz 17 Thlr.; W. F. in Witten a. R. 2 Thlr.; Freunde des Dichters in Norden 12 Thlr.; bürgerlicher Gesangverein in Zweibrücken 5 fl.; A. u. E. in Koethen 3 Thlr.; für vier Exemplare von Freiligrath’s Glaubensbekenntniß 4 Thlr.; 20 Thlr. beim Fahnenweihfeste in Klingenberg a. M. mit den Worten:

Da ist kein Ort im deutschen Land
     So einsam und versteckt,
Woher nicht eine treue Hand
     Sich Dir entgegenstreckt.

Sagt Dir nicht jeder Liebesgruß
     Des Volks, für das Du rangst,
Daß bald der Tag ihm kommen muß,
     Von dem Du glühend sangst,

Der Tag, an dem, nach langer Nacht
     Im Freiheitslicht erglüht,
Dies Deutschland hell in Frühlingspracht
     Als Wunderblume blüht!“

Ludwig Bauer.


Heft 41[Bearbeiten]

[656] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen wieder ein: Von des alten Hirsches Ruhe in Schwaben 3 fl. (1 Thlr. 21 Ngr. 3 Pf.); H. G. R. in Kiel 5 Thlr.; von dem socialen Turnverein in Dubuque (am o. Mississippi) 129 Thlr. (herzlichen Gruß an Alle dort, die in der großen neuen Heimath doch niemals die alte vergessen); E. B*** in Wetzlar 1 Thlr.; B. B. zu Murom (Rußland) 5 Rubel (für Ihre freundlichen Zeilen, die eine so herzige Liebe zur Gartenlaube aussprechen, den besten Dank); der Bürgerverein in Freiberg 5 Thlr.; aus Schlitz vom Musikkranz und anderweitig gesammelt durch Dr. Briegleb 18 fl. rhn.; Redaction der Neuen Wismarschen Zeitung 5 Thlr.; Sammlung der Altenburger Zeitung 9 Thlr.; Liederkranz in Grönenbach 10 fl.; gesammelt auf der Festkneipe bei der Feier des sechsten Stiftungsfestes vom Zweibrückener Turnverein 10 fl.; von bairischen Sängern bei einer Vereinigung in Fürstenfeldbruck 30 fl. rhn.; gesammelt von der Redaction der Pfälzer Volkszeitung in Kaiserslautern 35 Thlr. 21½ Sgr.; gesammelt von der Freimaurer-Zeitschrift „die Bauhütte“, herausgegeben von Findel, in Beiträgen von den Logen: Zu den drei Cedern in Stuttgart – Harpokrates in Magdeburg – Zu den drei Ankern in Bremerhafen – Carl zu den sieben Burgen in Schwäbisch-Hall – Johannes zum w. Tempel in Ludwigsburg und von den Maurerkränzchen Concordia zur Landskrone in Oppenheim 73 Thlr. 4½ Sgr.; für drei Exemplare von Freiligrath’s Glaubensbekenntniß 4 Thlr.; Ertrag einer musikalisch-dramatischen Abendunterhaltung in Neu-Braunfels (Texas) durch die Herren Bodemann, Schimmelpfennig und Schmitz 87 Thlr. 6½ Sgr.

Heft 46[Bearbeiten]

[736] Bei der Redaction der Gartenlaube gingen wieder ein: Ertrag einer Verloosung weiblicher Arbeiten zum Besten Freiligrath’s in Bartenstein 10 Thlr.; Sammlung des Wetterauer Boten 13 Thlr. 15 Sgr.; R. Geibelt in Pirna 1 Thlr.; von den Mitgliedern des Vereins für deutsche Sprache am evangel. Lyceum zu Preßburg 10 fl.; A. E. in U. 1 Thlr.; Dr. W. Hamm in Wien 10 Thlr.; aus Temesvar 3 fl.; Sammlung von A. Meyer in Stadthagen 25 Thlr.; Sammlung durch den Fabrikbesitzer H. Wallach in Görlitz 65 Thlr. 23 Sgr.; Gesangverein in Waldenburg 3 Thlr. 5 Sgr.; Sammlung des deutschen Arbeitervereins „Palme“ in St. Petersburg 25 Rubel Silber; von der Magdeburger Sängerschaft 90 Thlr.; Sammlung im San-Francisco-Verein in St. Francisco durch Mendheim u. Comp. 86 Thlr. 15 Sgr.; Gesangverein für gemischten Chor in Luckenwalde 20 Thlr.; Sammlung von Appellationsgerichts-Procurator Braun in Wiesbaden 56 Thlr. 12 Sgr.; Sammlung der Siebenbürgischen Blätter in Herrmannstadt 171 fl. und 2 Ducaten; Expedition der Provinzialzeitung in Geestemünde 1 Thlr.; für vier Exemplare von Freiligrath’s Glaubensbekenntniß 5 Thlr.
Die Redaction.