Gebhard Dacher

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gebhard Dacher
[[Bild:|220px|Gebhard Dacher]]
[[Bild:|220px]]
* um 1425 in Konstanz
† 1471 in Konstanz
Konstanzer Chronist
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 102562938
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Abschriften von Ulrich Richentals Konstanzer Konzilschronik und der Chronik des Jakob Twinger von Königshofen:

  • Prag, Nationalbibliothek, Cod. XVI A 17 von 1464 Handschriftencensus. Digitalisat Manuscriptorium
  • Stuttgart, Landesbibliothek, Cod. HB V 22 Digitalisat WLB Stuttgart
  • Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek, Cod. Guelf. 61 Aug. 2° Handschriftendatenbank, davon ist Stuttgart, Landesbibliothek, Cod. theol. et phil. 2° 76 eine Abschrift des 18. Jahrhunderts in der Sammlung Hermanns von der Hardt

Konstanzer Chronik Handschriftencensus, vollständig überliefert nur in Stiftsbibliothek St. Gallen, Cod. 464 Digitalisat e-codices.ch

Ausgaben:

  • Philipp Ruppert: Die Chroniken der Stadt Konstanz. Konstanz 1891 Internet Archive, Internet Archive. Daraus:
  • Sandra Wolff: Die ‘Konstanzer Chronik’ Gebhart Dachers. ‘By des Byschoffs zyten volgiengen disz nachgeschriben ding vund sachen . .. ’. Codex Sangallensis 646: Edition und Kommentar. Ostfildern 2008 (siehe Archivalia)

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Theodor Ludwig: Die Konstanzer Geschichtsschreibung bis zum 18. Jahrhundert. Dissertation Straßburg 1894 Commons
  • Reiseberichte und Geschichtsdichtung (2012), Sp. 799-801 Google

Weblinks[Bearbeiten]