Gedichte (Alxinger)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Johann Baptist von Alxinger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Gedichte
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: Friedrich Just Riedel
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1780
Verlag: Johann Jacob Gebauer
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Halle
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Alxinger-Gedichte A 01.png
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Editionsrichtlinien
  • Grundlage sind die projektweiten WS:ER
  • Der Text folgt, bis auf ausgewiesene Besonderheiten des Drucks, genau der Vorlage.
  • Es wird eine Verszählung mittels der Vorlage "zeile" hinzugefügt.

[Titel]

Gedichte

des

Herrn Johann von Alxinger


Herausgegeben
von
Fiedrich Just Riedel.


HALLE,
bey Johann Jacob Gebauer.
1780.



[1]

Inhalt
Seite
Morgengebet. 3
Abendgebet. 5
An meine Eltern. 8
Kalliopens Gesang von dem Fürsten von Kaunitz-Rittberg dem Künstebeförderer. 11
An den Freyherrn von Gebler. 14
An Herrn Hofrath von Greiner. 16
Haschka an mich. 21
Meine Prüfung, an Haschka. 24
An Denis. 28
An mein Saitenspiel. 32
Mäßigung. 35
An ein verlassenes Mädchen. 37
An Liebchen. 39
Der Morgen. 41
Das zärtliche Mädchen. 44
Auf Doris. 46
Der Anstand. 47
Die Erinnerung. 49
Doris auf dem Balle. 51
Die Verlassene. 53
[2] Die Brünette. 55
An eine todte Geliebte. 57
Lied eines Hagestolzen. 59
An einen Hagestolzen. 61
Prüfung, ob man liebt. 64
An meine Freunde. 65
Friedensfeyer 1779. 67
An Doris. 72
Warnung. 73
Bragars Erklärung. 76
Anakreons siebenzehnte Ode. 78
Desselben vier und zwanzigste Ode. 79
Sechs Sinngedichte aus dem Owen. 80
Zwey Sinngedichte. 82
Lied einer Nonne. 83
Siegeslied eines Amerikaners. 87
Klagelied eines unglücklichen Weibes. 91
Siegwart, als Mönch, im Klostergarten. 94
Der Unglückliche an seinen Hund. 97
An Johann von Häring. 100
An Mastalier. 102
Der Schauspieler. 106
Der zufriedene Dichter. 111