Gerhart Rodenwaldt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gerhart Rodenwaldt
Gerhart Rodenwaldt
[[Bild:|220px]]
Gerhard Martin Karl Rodenwaldt
* 16. Oktober 1886 in Berlin-Grunewald
† 27. April 1945 in Berlin-Lichterfelde
deutscher Klassischer Archäologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116579293
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Qua ratione pictores Pompeiani in componendis parietibus usi sint capita tria. Halle 1908 (Dissertation) IA (UMich), IA (Toronto)
    • Erweiterte Fassung: Die Komposition der pompejanischen Wandgemälde. Berlin 1909 Internet Archive (Toronto), IA (Yale > Getty)
  • Die Fresken des Palastes (= Tiryns. Band 2). Athen 1912. Nachdruck Mainz 1976
  • Der Fries des Megarons von Mykenai. Halle 1921 Google-USA* (Stanford) = IA
  • Das Relief bei den Griechen. Berlin 1923
  • Die Kunst der Antike (Hellas und Rom). Berlin 1927 Michigan-USA* = IA
  • Archäologisches Institut des Deutschen Reiches 1829–1929. Berlin 1929
  • Die Akropolis. Aufgenommen von Walter Hege. Berlin 1930. Neuausgabe München/Berlin 1956
  • Olympia. Aufgenommen von Walter Hege. Berlin 1936
  • Die Bildwerke des Artemistempels von Korkyra. Berlin 1939
  • Griechische Tempel. Aufgenommen von Walter Hege. Berlin 1941. 2. Auflage 1951
  • Kunst um Augustus. Berlin 1942.


Artikel in Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft[Bearbeiten]

Alle RE-Artikel von Gerhart Rodenwaldt