Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Haushalts-Etat des Deutschen Reichs für das Etatsjahr 1878/79

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Haushalts-Etat des Deutschen Reichs für das Etatsjahr 1878/79.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1878, Nr. 13, Seite 98 - 99
Fassung vom: 1. Juni 1878
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 5. Juni 1878
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[98]


(Nr. 1240.) Gesetz, betreffend die Feststellung eines Nachtrags zum Haushalts-Etat des Deutschen Reichs für das Etatsjahr 1878/79. Vom 1. Juni 1878.

Wir Wilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser, König von Preußen etc.

verordnen im Namen des Reichs, nach erfolgter Zustimmung des Bundesraths und des Reichstags, was folgt:

Die unter Kapitel 20 der Einnahmen des Haushalts-Etats des Deutschen Reichs für das Etatsjahr 1878/79 (Reichs-Gesetzbl. 1878 S. 17) in einer Summe festgestellten Matrikularbeiträge werden auf die einzelnen Bundesstaaten vertheilt, wie folgt:
1. Preußen 41.494.609 Mark,
2. Bayern 19.682.751 Mark,
3. Sachsen 4.575.727 Mark,
4. Württemberg 6.806.586 Mark,
5. Baden 4.836.566 Mark,
6. Hessen 1.422.501 Mark,
7. Mecklenburg-Schwerin 812.032 Mark,
8. Sachsen-Weimar 449.547 Mark,
9. Mecklenburg-Strelitz 138.518 Mark,
10. Oldenburg 488.089 Mark,
11. Braunschweig 510.308 Mark,
12. Sachsen-Meiningen 303.191 Mark,
13. Sachsen-Altenburg 223.422 Mark,
14. Sachsen-Koburg-Gotha 290.512 Mark,
15. Anhalt 336.401 Mark,
16. Schwarzburg-Sondershausen      99.819 Mark,
17. Schwarzburg-Rudolstadt 116.355 Mark,
18. Waldeck 78.011 Mark,
19. Reuß ältere Linie 73.746 Mark,
20. Reuß jüngere Linie 142.131 Mark,
21. Schaumburg-Lippe 51.222 Mark,
22. Lippe 172.868 Mark,
23. Lübeck 91.396 Mark,
24. Bremen 244.735 Mark,
25. Hamburg 644.054 Mark,
26. Elsaß-Lothringen 3.060.410 Mark,
Summe       87.145.516 Mark.
[99]
Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Insiegel.
Gegeben Berlin, den 1. Juni 1878.
(L. S.)  Wilhelm.

  Fürst v. Bismarck.