Ich habe mich erkältet

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
Autor: Kurt Tucholsky
unter dem Pseudonym
Theobald Tiger
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ich habe mich erkältet
Untertitel:
aus: Die Weltbühne. Jahrgang 25, Nummer 40, Seite 520.
Herausgeber: Carl von Ossietzky
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 1929
Verlag: Verlag der Weltbühne
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Die Weltbühne. Vollständiger Nachdruck der Jahrgänge 1918–1933. 25. Jahrgang 1929. Athenäum Verlag, Königstein/Ts. 1978. Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[520] Ich habe mich erkältet von Theobald Tiger

Ich weiß dicht, was bit beider Dase ist –
da ist was dridd …
Doch soll bich dies dicht hindern,
euch, lieben Kindern,

5
ein deutsches Lied zu singen – uns allen zum Gewidd –:


Barkig schallt der Ruf der deutschen Bannen:
„Heil deb großen Zeppeliend!
Welcher butig flog von dannen,
über alle Welten hiend!“

10
     Alle Benschen konnten ihn sehnd!

     Welch ein Phädobeend –!

Donnen, Deger und Berlider Dutten
labten sich an seinemb Bild –
ohmb schrieben sie mit Underwoodn,

15
und sie aßen Hubber, Lachs und Wild,

     sowie auch die leckre Barbelade –
     daß ich dicht dabei war, das war schade.

Eckners Namb’ sollt man id Barbor ritzen,
auf Zigarren, id ded Steid vomb Dobido –

20
auf deb Präsidentenstuhle sollt er sitzen,

dafür neblich ist derselbe do …
     Alle, alle kedden ihnd ja schond,
     selbst Biß Babbitt und Frau Dathadsohnd.

Kein Bobent kann dieser Ruhmb sich wandeln.

25
Darumb bache ich ihmb dies Gedicht.

Was ist in der Dase … oder in ded Bandeln …
Aber Gottseidank: ban berkt es dicht.