Jakobäa

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jakobäa
Jakobäa
[[Bild:|220px]]
Jacoba, Jacque
* 15. Juli 1401 in Den Haag
† 9. Oktober 1436 in Teilingen
die einzige eheliche Tochter Herzog Wilhelms II. von Straubing-Holland und von 1417 bis 1433 als seine Erbin Herzogin von Straubing-Holland
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 121619931
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Ältere Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Édouard Le Blant: Les quatre mariages de Jacqueline, Duchesse en Bavière, Comtesse de Hainaut, de Hollande et de Zélande (1401–1436). Plon, Paris 1904.
  • A. Delepierre: Particularités curieuses sur Jacqueline de Bavière, comtesse de Hainaut. Première partie. Hoyois, Mons 1838.
  • Léopold Delisle: Les Heures de Jacqueline de Bavière. Daupeley-Gouverneur, Nogent-le-Rotrou 1903.
  • Léopold Devillers: Cartulaire des Comtes de Hainaut de l’avènement de Guillaume II à la mort de Jacqueline de Bavière. 6 Bände, Hayez, Brüssel 1881–1896.
  • Léopold Devillers: Particularités curieuses sur Jacqueline, duchesse de Bavière, comtesse de Hainaut, de Hollande, de Zélande et dame de Frise, et sur le comté de Hainaut, extraites du 2e registre des Consaux, des comptes de la ville de Mons et d’autres manuscrits. Deuxième Partie. Dequesne-Masquillier, Mons 1839.
  • Franz von Löher: Jakobäa von Bayern und ihre Zeit. Acht Bücher niederländischer Geschichte. 2 Bände, Beck, Nördlingen 1862–1869.
  • Franz von LöherJacobaea von Baiern, Herzogin von Holland und Hennegau. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 13. Duncker & Humblot, Leipzig 1881, S. 559–567
  • M. W. Maclaine Pont: Op de grenzen der middeleeuwen. Het leven van Jacoba van Beyeren. Hollandia, Baarn 1915.
  • Frans van Mieris: Groot charterboek der graaven van Holland, van Zeeland en heeren van Vriesland. 4 Bände, van der Eyk, Leyden 1753–1756.
  • Joseph von Mussinan: Geschichte der herzoglichen niederbairischen Linie Straubing-Holland. Sulzbach 1820.
  • Willemine C. E. Peletier: Jacoba van Beieren in het Nederlandsche treurspel. Robijns, Nijmegen 1912.
  • Ruth Putnam: A mediaeval princess. Being a true record of the changing fortunes which brought divers titles to Jacqueline, countess of Holland, together with an account of her conflict with Philip, Duke of Burgundy (1401–1436). Putnam, New York 1904.
  • Friedrich Schneider: Herzog Johann von Baiern. Erwählter Bischof von Lüttich und Graf von Holland (1373–1425). Ein Kirchenfürst und Staatsmann am Anfang des XV. Jahrhunderts. Kraus, Vaduz 1965 (Nachdruck der Ausgabe Berlin 1913).
  • Alfons Steinberger: Jakobäa. In: Ders.: Frauenbilder aus Bayerns Vergangenheit. Kranzfelder, Augsburg 1913, S. 81–163.
  • Matthæus Vossius, Antonius Borremans: Annales Hollandiæ Zelandiæque. In quibus sexcentorum fere annorum res gestæ continentur, a Theoderico Primo usque ad translatum à Jacoba in Philippum imperium. Henricus & Theodorus Boom, Amsterdam 1680 (Nachdruck der Ausgabe von 1635).
  • Lorenz von Westenrieder: Von den Baiern in Holland. München 1782.

Neuere Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Michaela Bleicher: Das Herzogtum Niederbayern-Straubing in den Hussitenkriegen. Kriegsalltag und Kriegsführung im Spiegel der Landschreiberrechnungen. Dissertation, Regensburg 2006, S. 43–45, 47 (online).
  • Laetitia Boehm: Das Haus Wittelsbach in den Niederlanden. In: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte. Band 44, 1981, S. 93–130, insbesondere S. 94–97, 116–125 (online).
  • Bettina Hartlieb: Der Frieden als höchstes Gut. Jan de Marres Jacoba van Beieren (1736). In: Tijdschrift voor Nederlandse Taal- en Letterkunde. Band 112, 1996, S. 336–351.
  • Alfons Huber, Johannes Prammer (Hrsg.): 650 Jahre Herzogtum Niederbayern-Straubing-Holland. Vortragsreihe des Historischen Vereins für Straubing und Umgebung. Historischer Verein für Straubing und Umgebung, Straubing 2005, ISBN 3-00-014600-8, S. 327–331, 347–349, 369–371.
  • Antheun Janse: Een pion voor een dame. Jacoba van Beieren (1401–1436). Uitgeverij Balans, Amsterdam 2009, ISBN 978-94-600-3185-4.
  • Hubertus Petrus Henricus Jansen: Jacoba van Beieren. 2. Auflage. Kruseman, Den Haag 1976, ISBN 90-233-0346-6.
  • Max Kirnberger: Das Herzogtum Straubing-Holland 1353–1429. Stadtverwaltung, Straubing 1967.
  • Dorit-Maria Krenn, Joachim Wild: „fürste in der ferne“. Das Herzogtum Niederbayern-Straubing-Holland 1353–1425. Haus der Bayerischen Geschichte, Augsburg 2003, ISBN 3-927233-86-2, S. 34–37, 42, 44 (Hefte zur bayerischen Geschichte und Kultur, Band 28; online).
  • Antonius Lux (Hrsg.): Grosse Frauen der Weltgeschichte. Tausend Biographien in Wort und Bild. Sebastian Lux Verlag, München 1963, S. 243
  • Heinrich Neu: Jakobaea von Bayern. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 10, Duncker & Humblot, Berlin 1974, ISBN 3-428-00191-5, S. 323 f. MDZ München
  • Marita A. Panzer: Wittelsbacherinnen. Fürstentöchter einer europäischen Dynastie. Pustet, Regensburg 2012, ISBN 978-3-7917-2419-5, S. 49–65.
  • Hans Patze: Die Wittelsbacher in der mittelalterlichen Politik Europas. In: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte. Band 44, 1981, S. 33–79, insbesondere S. 76–77 (online).
  • Wilhelm Störmer: Jakobäa von Bayern. In: Karl Rudolf Schnith (Hrsg.): Frauen des Mittelalters in Lebensbildern. Styria, Graz/Wien/Köln 1997, ISBN 3-222-12467-1, S. 370–382.
  • Joachim Wild: Die Herzöge von Straubing und Ingolstadt. Residenzstädte auf Zeit. In: Alois Schmid, Katharina Weigand (Hrsg.): Die Herrscher Bayerns. 25 historische Portraits von Tassilo III. bis Ludwig III. 2. Auflage. C. H. Beck, München 2006, ISBN 3-406-54468-1, S. 118–129, insbesondere S. 122.
  • Joachim Wild: Holland. Die Wittelsbacher an der Nordsee (1346–1436). In: Alois Schmid, Katharina Weigand (Hrsg.): Bayern mitten in Europa. Vom Frühmittelalter bis ins 20. Jahrhundert. C. H. Beck, München 2005, ISBN 3-406-52898-8, S. 92–106, insbesondere S. 103–106.

Belletristik[Bearbeiten]

  • Hans Friedrich Blunck: Jakoba von Bayern und Holland. Ludwigsfelder Verlagshaus, Ludwigsfelde 2005, ISBN 3-933022-30-4.
  • Desiré Denuit: Jacqueline de Bavière. Princesse infortunée. Dessart, Bruxelles 1946.
  • Frans De Potter: Geschiedenis van Jacoba van Beieren (1401–1436). Hayez, Bruxelles 1881.
  • Anna Hottner-Grefe: Jakobäa von Bayern, die Regentin der Niederlande. Freya, Heidenau bei Dresden 1930 (Frauen der Liebe, Band 132).
  • David le Jolle (Hrsg.): Jacoba van Beieren gravin van Holland, Zeeland en Henegouwen 1401–1436. Amsterdam 1814–1820 (Vaderlandsche mannen en vrouwen, Band 6).
  • Martina Kempff: Die Schattenjägerin. Das Leben der Jakoba von Bayern. Piper, München 2002, ISBN 3-492-23676-6.
  • J. J. Lambrechts: Jacoba van Beijeren. Historisch romantisch tafereel. Meijer, Amsterdam 1856.
  • J. J. Moerman: De page van Gravin Jacoba. Van Holkema & Warendorf, Amsterdam 1945.
  • Henriette von Montenglaut: Jacoba, Gräfin von Holland und Brabant. Historische Novelle aus dem fünfzehnten Jahrhundert. Wolfenbüttel 1828.
  • Willem Emile Maria Povel: Het felle leven van Jacoba van Beieren. Gravin van Holland, Zeeland en Henegouwen. Conserve, Schoorl 1991, ISBN 90-71380-97-1.
  • Ewout Speelman: De vier liefdes van Jacoba. Westfriesland, Helmond 1989, ISBN 90-205-2025-3 (Nachdruck der Ausgabe Hoorn 1961).
  • Albertine Steenhoff-Smulders: Jacoba van Beyeren. Van Leeuwen, Leiden 1908.
  • Hermann Stegemann: Jakobäa. Eine Historie. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1928.
  • Joyce Tulkens: Jacoba van Beieren. De nicht van de bisschop. Conserve, Schoorl 2001, ISBN 90-5429-151-6.

Dramen[Bearbeiten]

  • Emanuel Hiel: Jacoba van Beieren. Fontaine, Antwerpen 1876.
  • Joseph Janssen: Jacoba van Beieren. Historisch drama. Vink, Antwerpen 1947.
  • Adriaan Loosjes Pzn.: Frank van Borselen en Jacoba van Beieren. Roelants, Schiedam 1855.
  • Jan de Marre: Jacoba van Beieren, gravin van Holland en Zeeland. Westerman, Amsterdam 1826 (Trauerspiel, Nachdruck der Ausgabe Amsterdam 1736).
  • Isidor del Sotto: Jacoba von Holland. Drama in fünf Aufzügen. Wien 1866.
  • Albert Verwey: Jacoba van Beieren. Versluys, Amsterdam 1902.