Johann Martin Miller

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johann Martin Miller
Johann Martin Miller
[[Bild:|220px]]
* 3. Dezember 1750 in Jungingen
† 21. Juni 1814 in Ulm
Theologe und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118784013
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Beytrag zur Geschichte der Zärtlichkeit. Aus den Briefen zweyer Liebenden, von dem Verfasser des Siegwarts.
  • Fragmente zur Geschichte der Zärtlichkeit aus den Briefen eines Liebenden. Bey Johann Philipp Reiffenstein, Frankfurt am Mayn 1778 Google
  • Briefwechsel dreyer Akademischer Freunde. Bey Johann Conrad Wohler, Ulm 1777 Google
    • Erste Sammlung. Zwote, durchgesehene und mit einigen neuen Briefen vermehrte Auflage. Wohler, Ulm 1778 Google, Google
    • Zwote Sammlung. Wohler, Ulm 1777 Google
    • Zwote und letzte Sammlung. Zwote, durchgesehene, mit verschiedenen neuen Briefen vermehrte Auflage. Wohler, Ulm 1779 Google
  • Geschichte Karls von Burgheim und Emiliens von Rosenau. In Briefen
  • Siegwart. Eine Klostergeschichte.
    • Erster Theil. Weygand, Leipzig 1776 Deutsches Textarchiv
    • Erster Theil. Zwote, rechtmässige und verbesserte Auflage. In der Weygandschen Buchhandlung, Leipzig 1777 Google
    • Erster Theil. Neue verbesserte Ausgabe mit Kupfern. Bey Christian Gottlieb Schmieder, Carlsruhe 1782 Google
    • Zweyter Theil. Weygand, Leipzig 1776 Deutsches Textarchiv
    • Dritter Theil. Unveränderliche Ausgabe. Amsterdam und London 1777 Google
  • Johann Martin Miller Gedichte. Bey Johann Konrad Wohler, Ulm 1783 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Heinrich Kraeger: Johann Martin Miller. Ein Beitrag zur Geschichte der Empfindsamkeit. M. Heinsius Nachfolger, Bremen 1893 Internet Archive = Google-USA*