Johanna Conradi

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Johanna Conradi
[[Bild:|220px|Johanna Conradi]]
[[Bild:|220px]]
* 16. Juni 1814 in Salgale
† 12. Juni 1892 in Mitau
deutsch-baltische Schriftstellerin
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 1055113177
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • In: Baltische Monatsschrift. Riga 1861–1887
    • Zur Erziehungsfrage. Band 2, 1860, S. 335–347 Google
    • Der Luxus in seine Einwirkung auf das Familienwohl. Band 3, 1861, S. 525–541 Google
    • An die weibliche Lesewelt. Band 5, 1862, S. 154–173 Google
    • Der Wechsel in unseren Sitten und Gebräuchen. Band 11, 1865, S. 118–140 Google
    • Über Alexis von Cocqueville. Band 11, 1865, S. 439–462 Google
    • Gedanken über Literatur und Lectüre. Band 16, 1867, S. 192–216 Google
  • Georg Stein oder Deutsche und Letten. Eine Erzählung aus der Gegenwart Kurlands. Kymmel, Riga 1864 UB Tartu, ÖNB-ABO = Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hans von Kaisersberg: Kritische Streifzüge. Lebensbilder aus der baltischen Heimath von Johanna Conradi. In: Das Inland. Eine Wochenschrift für Liv-, Esth- und Curländische Geschichte. Band 27, Dorpat 1862, Sp. 129–135, 161–165, 227–231, 244–248 Google
  • Conradi, Johanna. In: Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Bd. 1, Reclam, Leipzig 1913, S. 436 Deutsches Textarchiv