Josef Calasanz Platter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Josef Calasanz Platter
[[Bild:|220px|Josef Calasanz Platter]]
[[Bild:|220px]]
* 17. August 1858 in Thuins, Sterzing (Tirol)
† 22. März 1905 in Innsbruck
österreichischer Schriftsteller und Redakteur
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 133017206
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

In: Die Gartenlaube

  • Berglandschaften um Innsbruck. 1893, Heft 29
  • Das Andreas Hofer-Denkmal auf dem Berg Isel bei Innsbruck. 1893, Heft 36
  • Ein Kirchtag in Tirol. 1894, Heft 38
  • Das Jubiläum der tiroler Freiheitskämpfe. 1896, Heft 43
  • Maienblasen in Innsbruck. 1898, Heft 10
  • Das Kinder-Neujahrssingen in Tirol. 1898, Heft 28
  • Preisrodeln in Tirol. 1899, Heft 3
  • Das Schellenschlagen in Tirol. 1899, Heft 3
  • Hinterbärenbad in Tirol. 1899, Heft 8

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Franz Brümmer: Platter, J. C., in: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. 6. stark vermehrte Auflage, Reclam, Leipzig 1913. Band 5 (Minuth bis Risch), S. 301–302 Internet Archive