Journalisten-Lehrstühle

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Journalisten-Lehrstühle
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 37, S. 612
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1872
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[612] Journalisten-Lehrstühle. „Wissen Sie schon,“ schreibt uns ein alter Mitarbeiter der Gartenlaube aus Amerika, „daß in einzelnen unserer Colleges (höhere Lehranstalten) nun eigene Lehrcourse zur Ausbildung von Journalisten eröffnet wurden? Das könnte auch drüben in Europa nichts schaden, aber ich fürchte, man macht der Presse dort keine solche Concession, wie der Theologie, Juristerei etc.“