Karl Steinhart

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Karl Steinhart
[[Bild:|220px|Karl Steinhart]]
[[Bild:|220px]]
Carl Heinrich August Steinhart
* 11. August 1801 in Dobbrun bei Osterburg/Altmark
† 9. August 1872 in Kösen (Saale)
deutscher klassischer Philologe des 19. Jahrhunderts tätig in Schulpforta und an der Universität Halle
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117256285
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De ratione, qua novi testamenti scriptores in explicando vetere testamento usi sint. Dissertation, Halle 1822.
  • Quaestionum de dialectica Plotini ratione fasciculus primus. Naumburg 1829.
  • Meletemata Plotiniana. Halle (Saale), 1840. Google
  • Prolegomena ad Philebum. 1843.
  • Einleitungen zu allen Dialogen Platos. (der Übersetzung von Hieronymus Müller), F. A. Brockhaus, Leipzig 1850–1866.
  • Das Leben Platos. Postmortem 1873.

Vorträge und Vorlesungen[Bearbeiten]

  • Hegel und sein Werk. Vorlesung gehalten im literarischen Verein zu Naumburg am 16. November 1841. Naumburg 1841. Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]