Lied (Wünschelruthe Nro. 31)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Textdaten
<<< >>>
Autor: Hans auf der Wallfahrt d.i. August von Arnswaldt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Lied
Untertitel:
aus: Wünschelruthe - Ein Zeitblatt. Nr. 31, S. 124
Herausgeber: Heinrich Straube und Johann Peter von Hornthal
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1818
Verlag: Vandenhoeck und Ruprecht
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Göttingen
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[124]
Lied.







     Wenn die Stern’ am nächt’gen Himmel ziehen,
Und so mild und freundlich niedersehn,
Zieht ein Jüngling durch die dunkeln Straßen,
Bleibt vor einem lieben Hause stehn.

5
     Hoch im Hause blinkt[WS 1] ein lichtes Fenster,

Und der Jüngling sieht nicht dran vorbei;
Ueberm Hause stehn zwei helle Sterne,
Hinterm Fenster weiß er auch noch zwei.

     Und der Jüngling rühret seine Laute,

10
Sterne lockend zu sich herzuziehn; -

Was begehrst du, Jüngling, denn vom[WS 2] Himmel,
Da dir goldne Stern’ im Busen glühn?

     Goldne Sterne will ich nicht vom Himmel,
Goldne Sterne mir im Busen glühn;

15
Auch[WS 3] zum Himmel wohl nicht Töne dringen,

Weil ja Wolk’ und Wind dazwischen ziehn.

     Doch ich seh zwei blaue Sterne scheinen,
Dahin nimmt die Lieb’ die Töne mit;
Und um sie wird nicht der Himmel weinen,

20
Denn sie bringen selbst den Himmel mit.


     Freundlich blicket wohl der blaue Himmel,
Lieblich wohl der goldne Sternenschein;
Doch wenn ich die blauen Sterne küsse,
Wird mein Himmel mehr als golden seyn.

Hans auf der Wallfahrt.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: blickt. Siehe Druckfehler S. 144.
  2. Vorlage: am. Siehe Druckfehler S. 144.
  3. Vorlage: Auf Siehe Druckfehler S. 144.