Marie Eugenie Delle Grazie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marie Eugenie Delle Grazie
Marie Eugenie Delle Grazie
[[Bild:|220px]]
* 14. August 1864 in Weißkirchen (Bela Crkva)
† 19. Februar 1931 in Wien
Schriftstellerin, Dramatikerin und Dichterin
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118746278
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke
Liste Siehe auch die bei Wikisource verfügbaren Texte in der Kategorie Marie Eugenie Delle Grazie.

Werke[Bearbeiten]

  • Gedichte. Herzberg und Leipzig, 1882 ALO 3. Aufl., 1895: Google-USA* = Internet Archive
  • Hermann. Deutsches Heldengedicht in zwölf Gesängen. Wien, Pest und Leipzig, 1883 ÖNB-ANNO
  • Saul. Tragödie in fünf Acten. Wien, 1885 ÖNB-ANNO
  • Die Zigeunerin. Eine Erzählung aus dem ungarischen Haidelande. Wien, 1885 ÖNB-ANNO
  • Italische Vignetten. Leipzig, 1892 ALO
  • Der Rebell - Bozi. Zwei Erzählungen. Leipzig, 1893 ÖNB-ANNO
  • Robespierre. Ein modernes Epos. Leipzig, 1894 ÖNB-ANNO, DJVus in Chicago: Bd. 1, Bd. 2
  • Moralische Walpurgisnacht. Ein Satyrspiel vor der Tragödie. Leipzig, 1896 ÖNB-ANNO
  • Zu spät. Vier Einakter. Leipzig, 1903 ÖNB-ANNO, 2. Aufl. Leipzig 1903 Northwestern University, Library
  • Volksheim. Wien, 1906 ÖNB-ANNO
  • Vom Wege. Geschichten und Märchen. Leipzig, 1907 ÖNB-ANNO
  • Vor dem Sturm. Roman. Leipzig, 1910 ÖNB-ANNO
  • Das Buch der Liebe. Roman. Berlin und Wien, 1916 ÖNB-ANNO
  • O Jugend. Berlin, 1917 ALO
  • Der frühe Lenz. Eine Erzählung. Leipzig und Wien, 1919 ÖNB-ANNO
  • Der Liebe und des Ruhmes Kränze. Ein Roman auf d. Viola d' amour. Wien und Berlin, 1920 ÖNB-ANNO
  • Die weißen Schmetterlinge von Clairvaux. Novelle. Freiburg i. Br., 1925 ÖNB-ANNO
  • Unsichtbare Straße. Roman. Freiburg i. Br., 1926 ÖNB-ANNO
  • Titanic. Eine Ozean-Phantasie. Elberfeld:, 1928 ÖNB-ANNO
  • Schlagende Wetter, Drama (PDF, dazu E-Text bei Sophie)

Werke über Marie Eugenie Delle Grazie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]