Moses Hess

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moses Hess
Moses Hess
[[Bild:|220px]]
Moses Hess
* 21. Juni 1812 in Bonn
† 6. April 1875 in Paris
deutsch-jüdischer Philosoph und Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118550373
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die heilige Geschichte der Menschheit, Hallberger'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1837 Google
  • Die europäische Triarchie, Otto Wigand, Leipzig 1841 MDZ München, Google
  • Die letzten Philosophen, Leske, Darmstadt 1845 Google, Internet Archive
  • Rom und Jerusalem - Die letzte Nationalitaetenfrage, Wengler, Leipzig 1862 MDZ München = Google
    • 2. unveränderte Auflage, M. W. Kaufmann, Leipzig 1899 E-Text Internet Archive
    • Verkürzt, neugeordnet und eingeleitet von Theodor Zlocisti, Hitachduth Olej Germania we Olej Austria, Tel-Aviv 1939 DNB
  • Moses Hess Jüdische Schriften. Hrsg. und eingeleitet von Theodor Zlocisti, Verlag von Louis Lamm, Berlin, 1905 Internet Archive

Unselbstständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Briefe aus Paris in Deutsch-Französische Jahrbücher; S. 115-125.
  • Sozialistische Aufsätze : 1841–1847. Hrsg. von Theodor Zlocisti, Welt-Verlag, Berlin 1921 Internet Archive
  • Die zionistische Idee : Eine Sammelschrift / Hrsg. von d. Executive d. Zionist. Organisation. [Mit Beitr. von Moses Hess ; Leo Pinsker ; Achad Haam u. a.], Jüd. Verlag, Berlin 1926

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Rezension[Bearbeiten]