RE:Σταδία 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band III A,2 (1929), Sp. 1929
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III A,2|1929||Σταδία 1|[[REAutor]]|RE:Σταδία 1}}        

Σταδία, ἡ. 1) Plin. n. h. V 104 dichterischer Nebenname von Knidos auf der karisch-triopischen Chersonesos.

In Synodalverzeichnissen Le Quien Oriens Christ. I 917 Σταδεία, s. Ramsay Asia Min., dann bei byzantinischen Schriftstellern Georg. Acrop. XXVIII 49. Georg. Pach. I 220. Tomaschek Sitz.-Ber. Wien Phil.-Hist. Kl. CXXIV (1891) 40 (Portulane) ist es Name eines Städtchens, das nach den Portulanen südöstlich von der alten Knidos aus am Bybassischen Busen (jetzt Dátscha-Bai) lag, da wo jetzt Dátscha (Ντάτσα) sich befindet. In den nahe südlich von diesem liegenden Ruinen hatten Spratt, (Remarks on the Dorian Peninsula and Gulf [Archaeologia XLIX 1886, 34]) und Newton (Travels and Discov. II Karte) und Kiepert (FOA VIII. IX) Akanthos (o. Bd. I S. 1148, 10ff.) angesetzt. Hasluck (Ann.Br. Sch. Ath. XVIII [1911/12] 21l) nimmt dort S. an und hält den jetzigen Namen für Umgestaltung des antiken. Das ist aus lautlichen und akzentuellen Gründen nicht angängig. Außerdem hat sich nach Kotsovíllis Λιμενοδείκτης² 423 Λιμ}ην Ντάτσα der antike Name S. für ein Inselchen, das 1850 m östlich vom Hafen liegt, erhalten mit der gewöhnlichen Akzentveränderung (vgl. Σοφία, jetzt Σοφιά) Σταδιά. – – Vielleicht ist der Name S. der Insel der ursprüngliche: die feststehende (im Gegensatz zu Πλωτή u. ä.) und dann auf ein späteres Städtchen übergegangen. Nach Paton (Class. Rev. 1889, 422) bildeten Akanthos, Bybassos (s. o. Bd. III S. 1098, 6ff.) an dieser Küste eine Gemeinde. Vielleicht bringen die beabsichtigten englischen Ausgrabungen mehr Licht.